Samstag, 16. Juni 2012

Rezension zu Bettina Haskamp: Jetzt ist gut, Knut

Inhalt

Lilli Karg ist mit ihrem Leben unzufrieden. Ihr Mann interessiert sich mehr seine Affen als für sie, ihre Tochter schaut nur selten vorbei und im Job wird sie von ihrer Chefin schikaniert. Wenn sie ihr Leben nicht mehr aushält, verwandelt sie sich daher in Lillian Reich. In der Innenstadt Hamburgs erzählt sie bevorzugt Touristen die abenteuerlichsten Lebensgeschichten. Bis ein Lottogewinn und zwei neue Bekanntschaften ihr eigenes Leben durcheinanderwirbeln…

Meinung


Das Cover lehnt sich an eine Phantasie Lillis im Buch an und passt damit zur Geschichte. Die Personen auf dem Cover wirken allerdings schon älter, als ich mir Lilli und Knut mit Ende 40 vorgestellt hätte. Im Geschäft hätte mich als 20jährige so ein Cover wahrscheinlich vom Kauf abgehalten, da ich eine andere Geschichte erwartet hätte.

Im Verlauf der Erzählung kann vor allem den Charakter Lilli Karg, aus deren Perspektive die gesamte Geschichte geschrieben ist, die Sympathien des Lesers gewinnen. Ich konnte gut nachzuvollziehen, warum Lilli sich von ihrer Umgebung nicht verstanden fühlt und sich regelmäßig in Lillian Reich verwandelt. Auch ihre Freundschaft zu Marie-Anne passt gut ins Bild. Die Entwicklung dieser Beziehung hat mich positiv überrascht, damit hätte ich wirklich nicht gerechnet. Im Verlauf der Geschichte durchläuft insgesamt Lilli eine große Wandlung, die mich als Leser unterhalten konnte.

Die Autorin schreibt flüssig und unterhaltsam. Durch große Zeitsprünge begleitet man Lilli bei den entscheidenden Szenen in ihrer Geschichte, sodass keine Langeweile aufkommt. Sehr unterhaltsam fand ich auch Lillis Tagebucheinträge, in welchem sie nach wichtigen Szenen das Erlebte aus ihrer Sicht nochmals zusammenfasst. Gerne hätte ich noch mehr über Lillian Reichs Erlebnisse in der Innenstadt und ihre Geschichten erfahren.

Insgesamt ist das Buch eine schöne Erzählung über die Suche nach dem eigenen Selbst und dem Verwirklichen von Träumen. Ich vergebe 4 / 5 Sternen. Gerne empfehle ich das Buch an andere Leser weiter.

Weitere Informationen zum Buch

Broschiert: 288 Seiten
Verlag: Marion von Schröder

1 Kommentar:

  1. huhuu,

    das hört sich wirklich interessant an. Ich mag es auch, wenn in Büchern so kleine Ausschnitte (wie Briefe) der Characktere sind, in diesem Beispiel die Tagebucheinträge.

    viele liebe Knuddelgrüße
    Ich*

    http://buecher-welten.blogspot.de/

    AntwortenLöschen