Samstag, 30. Juni 2012

Rezension zu C. C. Hunter - Shadow Falls Camp 01

Ein etwas anderes Sommercamp

Inhalt



Die 16-jährige Kylie wird von ihrer Mutter für ein Sommercamp angemeldet. Schon bald muss Kylie feststellen, dass im Camp keine kriminellen Jugendlichen untergebracht sind, sondern Hexen, Feen, Werwölfe und andere Jugendliche mit besonderen Fähigkeiten. Auch Kylie soll kein normaler Mensch sein und lernen, mit ihrer Fähigkeit umzugehen – doch was ist sie? Mit Hilfe ihrer neuen Freunde muss sie lernen, sich in dieser neuen Welt zurechtzufinden. Doch die Zukunft des Camps steht auf dem Spiel…

Cover



Das Cover ist in einem silbernen Metalliclook gehalten, der im Licht schön glänzt und das Buch geheimnisvoll erscheinen lässt. Auf der Vorderseite ist ein junges Mädchen, vermutlich Kylie, abgebildet. Gemeinsam mit der pinken Schrift wird so die Zielgruppe klar definiert: Das Buch ist in meinen Augen in erster Linie ein Jugendbuch für Mädchen.

Aufbau & Schreibstil



Das Buch besteht aus 42 Kapiteln, welche meist mit einem Cliffhanger enden und den Leser dazu motivieren, weiterzulesen. Ich konnte das Buch daher stellenweise nicht aus der Hand legen, da die Handlung lückenlos fortgeführt wurde. Der Schreibstil und die Sprache der Charaktere ist sehr jugendlich gehalten, was mich leicht gestört hat, der eigentlichen Zielgruppe aber wahrscheinlich besser gefällt.

Charaktere


Die Protagonistin Kylie aufgrund ihrer Naivität in Bezug auf ihre Fähigkeit („auch wenn ich Geister sehe bin ich bestimmt völlig normal“) und auf Liebesdinge („Lass uns nur Freunde sein“) zu Beginn etwas anstrengend. Im Verlauf der Handlung hat sich das aber stark gebessert, vor allem in den Gesprächen mit anderen Campteilnehmern wurde sie mir schließlich doch sympathisch.
Vor allem Kylies Mitbewohnerinnen Miranda und Della stellten neben Kylie liebenswerte Charaktere dar, die ebenfalls mit Problemen in Bezug auf ihre Gabe zu kämpfen haben und sich gegenseitig unterstützen. So erfährt der Leser auch mehr über das Leben von anderen übernatürlichen Arten, welche das Camp besuchen.

Fazit


Da „Geboren um Mitternacht“ der erste Teil einer Reihe ist, von der in englischer Sprache bisher zwei Folgebände erschienen sind, konzentriert sich dieses Buch vor allem auf die Beschreibung der verschiedenen Gaben und Kylies Orientierung in dieser neuen Welt. Echte Spannung kommt daher erst im Verlaufe des Buches auf.
Weiterempfehlen kann ich das Buch an Jugendliche und junge Erwachsene, die auch Serien wie Twilight und House of Night gerne gelesen haben – mit dem Versprechen, dass Shadow Falls Camp trotzdem ganz anders ist als diese Serien!

 

Weitere Informationen zum Buch


Vielen Dank an das DAV-Team, welches mir das Buch zur Verfügung gestellt hat!

Broschiert: 503 Seiten
Verlag: Fischer Fjb
ISBN-10: 384142127X
ISBN-13: 978-3841421272
Link zu meiner Rezension auf Amazon

Hinweis für Hörbuchfans!


Die Hörbuchversion des Buches erscheint am 1. Juli 2012 im DAV-Verlag. Gelesen wird das Buch von Anke Kortemeier, der deutschen Stimme von Keira Knightley!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen