Freitag, 31. August 2012

Monatsrückblick - August 2012

Hallo!

Im letzten Monat habe ich unglaublich viel gelesen, da ich seit dem 6. August Semesterferien habe. Ich möchte für euch daher kurz zusammenfassen, was meine persönlichen Lesehighlights des Monats August waren und welche Bücher mich eher enttäuscht haben.


Highlights
 
1) Die unwahrscheinlich Pilgerreise des Harold Fry - Rachel Joyce (Rezension): Ein ganz ganz tolles Buch, das seinen Bestseller-Platz wirklich verdient hat!








 
2) Knochenfinder - Melanie Lahmer (Rezension): Ein spannender Krimi, der interessante Einblicke in das Geocaching gibt!
 







3) Das Haus in der Löwengasse - Petra Schier (Rezension): Romantisch und gefühlvoll - ein toller historischer Roman, bei dem einfach alles zusammengepasst hat!







4) Hyänen - Tom Epperson (Rezension): Ein spannender Verfolgungsjagd-Thriller, der mit zahlreichen Actionszenen und tollen Charakteren überzeugen konnte!








Enttäuschungen

1) Dornröschenschlaf - Alison Gaylin (Rezension): Das Buch hat mich so gar nicht gepackt. Brennas Syndrom war an sich zwar interessant, der Inhalt ihrer Erinnerungen brachte den Fall dann aber nicht so wirklich weiter.

2) Der Himmel über der Heide - Sophie Cramer (Rezension): Beschrieben wurde eine recht ereignislose Heideidylle, in der die Welt noch in Ordnung ist. Das ist zwar erstrebenswert, aber nicht unbedingt spannend.

Von insgesamt 13 gelesenen Büchern (puh, die Seitenzahl auszurechnen spare ich mir jetzt mal) konnte mich mehr als die Hälfte voll überzeugen. Nur von zwei Büchern hatte ich mehr erwartet, aber auch diese waren stellenweise interessant und haben sich immerhin 3 Sterne verdient.

Kurze Vorschau
 
Der neue Monat wird mit einer Rezension von "Zwölf Wasser" von E.L. Greiff starten, von dem ich inzwischen schon über die Hälfte gelesen habe.
Fest eingeplant (da Rezensionsexemplare) sind außerdem ein historischer Roman über Ferdinand Porsche ("Ein Mythos wird geboren" von Gutner Haag) und "Donnerstags im fetten Hecht" von Stefan Nink. Der Rest ergibt sich wohl eher spontan und hängt auch davon ab, ob mich mein Kindle-Gewinn endlich erreicht und ich diesen mit in Urlaub nehmen kann.

Viele Grüße
Nabura

1 Kommentar:

  1. Juhu, "Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry" konnte ich mir gerade ertauschen. Hoffentlich gefällt mir das Buch genauso gut wir dir :).
    "Zwölf Wasser" fand ich übrigens toll. Bin auf deine Rezension gespannt!
    LG,
    Fina

    AntwortenLöschen