Donnerstag, 9. August 2012

Rezension zu George R.R. Martin - A Clash of Kings

Der Kampf um die Sieben Königreiche


Serie: A Song of Ice and Fire

Buch 1: A Game of Thrones
Buch 2: A Clash of Kings
Buch 3: A Storm of Swords
Buch 4: A Feast for Crows
Buch 5: A Dance with Dragons













Inhalt


Die Handlung des zweiten Buches der Serie „A Song of Ice and Fire“ schließt nahtlos an die Ereignisse des ersten Teils an. Die Charaktere, die der Leser begleitet, sind inzwischen über den ganzen Kontinent verstreut. Wie der Name des Buches verspricht, werden verschiedenste Könige aufeinandertreffen und um die alleinige Herrschaft des Königreiches streiten – doch wo Gewinner sind, gibt es immer auch Verlierer, und nicht jeder König kämpft mit fairen Mitteln…


Meinung


Wie auch der erste Teil ist „A Clash of Kings“ vom unverwechselbaren Schreibstil Martins geprägt. Geschickt verknüpft er die Schicksale einzelner Charaktere miteinander. Dank anschaulicher Beschreibungen taucht der Leser tief in die Welt der Sieben Königreiche ein. Oft erhält der Leser nur Andeutungen bezüglich der Pläne einiger Charaktere, und wird so schließlich umso mehr überrascht, wenn sich diese offenbaren.
Die Geschichte wird in diesem Buch aus den Perspektiven von insgesamt zehn Charakteren geschildert, die nur selten aufeinandertreffen. Dies führt dazu, dass die Geschichte komplex und vielschichtig ist. Martin gelingt es bravourös, die einzelnen Erzählstränge aufeinander abzustimmen. Dies führt jedoch auch dazu, dass Cliffhanger oft erst nach vielen Kapiteln aufgelöst werden. Das dauerte mir jedoch oft etwas zu lange, und ich habe mich gefragt, ob man die Ereignisse einiger Charaktere nicht etwas kürzer hätte fassen können.
Die Hauptcharaktere selbst sind facettenreich gestaltet. Die meisten von ihnen habe ich daher gerne auf ihrem Weg durch die Sieben Königreiche begleitet und mitgefiebert, ob ihnen ihre Pläne gelingen. Martin gelingt es, ihre Sorgen und Hoffnungen lebendig zu beschreiben, sodass ich mich als Leser gut in diese hineinversetzen konnte. Die Nebencharaktere sind oft nicht minder interessant, hier habe ich oft aber nur dank des Personenverzeichnisses im Anhang den Überblick bewahren können.

Fazit


Mit „A Clash of Kings“ führt George R.R. Martin seine Meisterserie „A Song of Ice and Fire“ stark weiter. Die zahlreichen Charaktere konnten mich dabei gut unterhalten. Die Handlung wies einige Längen auf, konnte jedoch mit ihrer Vielschichtigkeit und Spannung Eindruck bei mir hinterlassen. Wer schon vom ersten Teil begeistert war, sollte unbedingt mit „A Clash of Kings“ fortfahren!


Weitere Informationen zum Buch

Taschenbuch: 1040 Seiten
Verlag: Bantam
ISBN-10: 0553579908
ISBN-13: 978-0553579901

Buch auf Deutsch lesen?

Titel Teil 1: Das Lied von Eis und Feuer 03: Der Thron der Sieben Köngireiche
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag
ISBN-10: 3442268222
ISBN-13: 978-3442268221

Titel Teil 2: Das Lied von Eis und Feuer 04: Die Saat des goldenen Löwen
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag
ISBN-10: 3442268214
ISBN-13: 978-3442268214

 




Kommentare:

  1. Hast das Prachtstück jetzt ausgelesen :) Sehr schön! :D

    Ist doch allein schon ein gutes Gefühl so ein Wälzerchen durchzuhaben an dem man relativ lange liest, oder?

    Auf in den dritten Band!

    lg Misty

    AntwortenLöschen
  2. Ohja. Die Geschichte ist zwar echt interessant, aber man ist dann auch richtig froh, wenn man diese 1000 klein bedruckten Seiten geschafft hat. :D
    Der dritte Band muss jetzt erstmal ein klein wenig warten - er liegt schon hier, aber erstmal sind andere Bücher dran. ;)

    LG Nabura

    AntwortenLöschen
  3. Soo, wenn du den dritten Teil auch halbieren möchtest hab ich jetzt nachgeguckt:

    Der erste Teil meines dritten Bandes endet bei mir auf Seite 569 (damit du eine ungefähre Angabe hast) mit Jon Snow auf den Satz "He rode till dawn, while the stars stared down like eyes".

    1150 Seiten wären halt schon sehr heftig :)
    Ich nehm mir zwischendurch auch immer wieder andere Bücher vor, mache ich eigentlich mit jeder Reihe, bin ich sowieso von früher gewohnt als ich gierig auf die Nachfolger warten musste (Harry Potter, Tintenwelt, Wolkenvolk...etc).

    Lg Misty

    AntwortenLöschen
  4. Danke! Ich glaube 560 Seiten schaffe ich eher in einem Stück (also ohne dass es wochenlang nur rumliegt) als das doppelte. ;) Und nach Band 5 müssen wir ja eh warten, in der Geschwindigkeit mit der George R.R. Martin die Bücher schreibt kommt der letzte Band 7 erst in 5 Jahren raus.. *g*

    LG Nabura

    AntwortenLöschen
  5. Hey :)

    Ich hab dir einen Award verliehen :)
    http://book-struck.blogspot.de/2012/08/i-love-your-blog-award.html

    Liebste Grüße Alina

    AntwortenLöschen