Mittwoch, 15. August 2012

Rezension zu Julie Kagawa - The Iron King

Zauberhaft!


Serie: The Iron Fey (Plötzlich Fee)

Buch 1: The Iron King
Buch 2: The Iron Daughter
Buch 3: The Iron Queen
Buch 4: The Iron Knight (Ende der Serie)














Inhalt


An ihrem sechszehnten Geburtstag wird das Leben von Meghan Chase auf den Kopf gestellt. Ihr Halbbruder Ethan, sonst still und zurückhaltend, greift urplötzlich die Familienmitglieder an und verwüstet das Haus. Daraufhin offenbart ihr Freund Robbie ihr, dass ihr Halbbruder durch einen Wechselbalg ersetzt wurde. Um ihn zu retten, muss sie mit Robbie, der eigentlich eine Fee ist, in die Feenwelt begleiten. Dort trifft sie auf zahlreiche wundersame Wesen, die nicht alle Gutes im Schilde führen, denn Meghan ist eine Halbfee und Tochter des mächtigen Feenkönigs Oberion. Neben ihm sucht auch seine Rivalin, die dunkle Königin Mab nach ihr. Inmitten dieser zauberhaften und zugleich gefährlichen Welt beginnt Meghan, nach Hinweisen auf Ethans Verbleib zu suchen…


Meinung


Das Cover ist in sanften Grüntönen gehalten und von Ranken umgeben. Hinter diesen ist die Hälfte eines Mädchengesichts zu sehen, die den Leser recht ernst ansieht. Die Gestaltung gefällt mir gut und passt zum Buch (meiner Meinung nach besser als das deutsche sehr mädchenhafte Pink-Rosa-Rote Cover!), denn zwischen den Buchdeckeln erwartet den Leser eine zauberhafte, aber durchweg spannende Geschichte!

Die Handlung kann ich, wie der Titel der Rezension schon sagt, in einem Wort zusammenfassen: Zauberhaft! Meghan stolpert von einem unglaublichen Abenteuer ins nächste und lernt dabei zahlreiche Wesen kennen, von denen sie nie vorher gedacht hätte, dass sie existieren. Goblins, Trolle, Nymphen, Satyre und Chimären sind nur wenige Beispiele für die Kreaturen der Feenwelt. Da Meghan gleichzeitig auf der Flucht vor den Wesen ist, die sie fangen oder auch einfach nur verspeisen wollen, und gleichzeitig auf der Suche nach ihrem Bruder ist, ist die Spannung durch den Wechsel von Jagen und Gejagt-Werden hoch.

Bei ihrer Suche unterstützt wird Meghan vom stets loyalen Robbie. Beide haben ihr Ziel klar vor Augen und setzen alles an das Gelingen ihres Vorhabens, koste es was es wolle. Beide Charaktere sind recht einfach gestrickt und ihre Handlungen vorhersehbar, dies störte mich aber nicht, da sie mir von Beginn an sympathisch waren. Auch die Katze Grimalkin und der Winterprinz Ash helfen Meghan bei der Suche nach ihrem Bruder. Ihre Motive sind unklar, und ihre Handlungen und Entscheidungen sind oft unvorhersehbar und konnten mich überraschen. Gerade durch ihre Unberechenbarkeit konnten Grimalkin und Ash mich überzeugen.

Fazit


„The Iron King“ ist zauberhaft und spannend zugleich. Sympathische Charaktere und eine temporeiche Handlung konnten mich überzeugen. Das Buch stellt den gelungenen Auftakt der Serie „The Iron Fey“ dar. Ich empfehle das Buch nicht nur an Jugendliche weiter, sondern auch an Erwachsene, die sich verzaubern lassen möchten. 



Weitere Informationen zum Buch

Taschenbuch: 363 Seiten
Verlag: Harlequin Sales Cor
ISBN-10: 0373210086
ISBN-13: 978-0373210084

Buch auf Deutsch lesen?

Titel: Plötzlich Fee - Sommernacht 
Gebundene Ausgabe: 496 Seiten  
Verlag: Heyne Verlag
ISBN-10: 3453267214
ISBN-13: 978-3453267213



Kommentare:

  1. das englische steht auch schon soo lange auf meiner Wunschliste, werd ich mir demnächst dann wohl doch mal zulegen :)

    AntwortenLöschen
  2. Da ich die Reihe ausgeliehen bekommen habe, musste ich leider auf deutsch lesen und da ich Fantasy und Märchen sehr mag hat mir die Geschichte sehr gefallen...auch mit über fünfzig ((-;
    LG G

    AntwortenLöschen