Dienstag, 11. September 2012

Rezension zu Dana Phillips - Avanti Amore: Mein Sommer unter Italienern

Inhalt



Dana scheint mit deutschen Männern einfach nicht ihr Glück zu finden. Das Problem ist schnell diagnostiziert: Deutsche Männer passen offenbar einfach nicht zu ihr. Aber wer dann? Dana ist sich sicher: In Italien wird sie Leidenschaft finden und einen Mann, der zu ihr passt. Kurz darauf macht sie sich daher auf eine Rundreise durch Italien auf. Sie möchte herausfinden, wie italienische Männer wirklich ticken. Und vielleicht auch ihre amore all’italiana finden…


Meinung



Durch die leichte Sprache und viele unterhaltsame Szenen gestaltet sich das Buch als ein sehr kurzweiliger Trip quer durch Italien. Die Protagonistin besucht zahlreiche Städte und besichtigt neben den klassischen Sehenswürdigkeiten die italienische Männerwelt. Hier werden im Buch die unterschiedlichsten Exemplare geschildert: Vom liebenswürdigen älteren Gentleman über Machos und sympathische Kellner ist alles dabei und wird unter die Lupe genommen. Neben der literarischen Besichtigung der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Italiens konnte ich so einen umfassenden Eindruck der italienischen Lebensweise gewinnen.

Hinter Dana Phillips verbergen sich zwei Autorinnen, die für dieses Buch eine Recherchereise durch Italien unternommen haben. Das Buch ist daher halb ein Bericht realer Erlebnisse und halb Fiktion, was hier gelungen vermischt wurde und für Schilderungen Italiens sorgte, die ich als sehr realitätsnah empfunden habe.

Eine Idee, die mir während des Lesens gut gefallen hat, ist die Tageszusammenfassung zu Beginn jeder Kapitel. Hier beschreibt Dana stets ihr Getränk, den Freund des Tages, den Place to be und eine Erkenntnis (die der Leser spätestens am Kapitelende einordnen kann).
Weniger passend fand ich die Artikel von Danas Kolumne, die sich je am Kapitelende finden. Nach den lebhaften Kapiteln wird in dieser meist auf einen Aspekt der Italiener eingegangen, der mehr oder weniger etwas mit dem vorangegangenen Textstück zu tun hat, und noch einmal recht allgemein zusammengefasst. Das hätte man meiner Meinung nach weglassen können, hier habe ich selten etwas Neues erfahren.


Insgesamt ist „Avanti Amore“ eine leichte, unterhaltsame Sommerlektüre, die sich gut im Liegestuhl lesen lässt. Wer das Land Italien faszinierend findet, wird von den vielen Anekdoten über Land und Leute begeistert sein und mit diesem Buch vergnügliche Lesestunden erleben!


Weitere Informationen zum Buch

Taschenbuch: 256 Seiten
Erscheinungsdatum: 18. Mai 2012
Preis:8,99 €
Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Verlag)
Link zur Buchseite des Verlags

Kommentare:

  1. huhu!

    ich habe dich für den Kinderschuhaward nominiert :

    http://dasbuchmonster.blogspot.de/2012/09/blog-award-kinderschuhaward.html

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. oh von mir hast Du den auch bekommen mist ich bin zu spät *g dennoch hier ist mein Link:

    http://lieblingshufie.blogspot.de/2012/09/kinderschuh-award.html

    liebe grüße

    AntwortenLöschen
  3. ich finde deinen Blog echt toll :) Vorallem deinen Header *__*
    Ich bin eben erst mal Leserin bei dir geworden :)
    Vielleicht hast du ja auch Lust mal bei mir vorbeizuschauen ;)

    Alles Liebe Marcia ♥

    http://www.teabooksandfairytales.blogspot.com

    AntwortenLöschen