Mittwoch, 26. Dezember 2012

Rezension zu Heike Abidi - Zimtzuckerherz



 


 ~ Inhalt ~


Vera Krömer ist eine gefeierte Autorin, die bereits mehrere Sachbuch-Bestseller zum Thema Ordnung veröffentlich hat. Doch die wenigsten ahnen, dass hinter diesem Pseudonym Veronika Krämer steckt, die in Wahrheit eher die Eigenschaften einer tollpatschigen Chaotin aufweist. Die Ratschläge ihrer Büropartnerin Charlotte und ihrer Tante Amanda setzt sie auf dem Papier jedoch gekonnt um. Ein Zeitungsinterview und eine Hochzeitseinladung wirbeln Veronikas Leben schließlich durcheinander: Nicht nur droht ihre Tarnung aufzufliegen, sondern sie begegnet gleich mehreren charmanten Männern. Ob Veronika unter ihnen ihren Mr. Right finden kann?

~ Meinung ~


Das Buch ist in einem herrlich leichten und lustigen Schreibstil geschrieben, bei dem ich mich köstlich amüsiert habe. Es war einfach zu komisch, Veronika dabei zuzusehen, wie sie gekonnt in sämtliche Fettnäpfchen tritt, meist trotzdem noch einen souveränen Ausweg aus der Situation findet und sich dabei selbst nicht allzu ernst nimmt.

Nicht minder unterhaltsam waren Tante Amandas Chat-Interventionen. Tante Amanda ist über 80 und führt ein ausschweifendes Leben in Spanien. Mit ihrer Lebenserfahrung steuert sie sowohl Mode- als auch Datingtipps dabei, die für die planlose Veronika ein wahrer Rettungsanker sind. Charlotte, die als Büropartnerin immer nur ein Zimmer entfernt ist, erweist sich als große Hilfe vor Ort, vor allem durch Shoppingtouren und zahlreiche Cappuccinos mit Zimtzuckerherz. Wie auch Veronika sind mir die beiden sofort sympathisch gewesen – ohne sie wäre die Arme wirklich völlig aufgeschmissen!

Im Laufe der Geschichte lernt Veronika gleich mehrere, vollkommen verschiedene Männer kennen. Wer das ist, möchte ich an dieser Stelle natürlich nicht verraten – lasst euch überraschen! Das Vorhandensein gleich mehrerer Männer-Optionen birgt natürlich zahlreiche emotionale und organisatorische Fettnäpfchen, die Veronika nicht auslässt.

Die Entwicklung der Geschichte war in dieser Hinsicht recht vorhersehbar, denn die Sympathien waren bei den Kandidaten schnell verteilt. Wem die tollpatschige Protagonistin aber bis zu dieser Stelle genauso ans Herz gewachsen ist wie mir, der wird darüber hinwegsehen können. Allein Veronikas Versuche, ihr Leben in „geordnete“ Bahnen zu lenken, waren so unterhaltsam, dass ich das Buch gerne weiterempfehle!



Weitere Informationen zum Buch


Broschiert: 320 Seiten
Preis: 9,95 Euro
Erscheinungsdatum: Mai 2012
Verlag: Schwarzkopf & Schwarzkopf
Link zur Buchseite des Verlags

1 Kommentar: