Freitag, 18. Januar 2013

Rezension zu Markus Heitz - Die Zwerge




~ Inhalt ~


Der Zwerg Tungdil lebt im Geborgenen Land und arbeitet als Schmied für den Zauberer Lot-Ionan, den Herrscher über eins der sechs Zauberreiche. Seine Herkunft kennt der Zwerg nicht, da er unter Menschen und fernab von jedem Zwergenreich aufgewachsen ist. Von Lot-Ionan wird er schließlich auf eine Reise geschickt, um einem ehemaligen Zauberschüler Artefakte zurückzubringen. Rasch bricht er auf, doch auf dem Weg muss er feststellen, dass die Zukunft des Geborgenen Landes bedroht ist: Orks und Albae ziehen raubend durch die Städte, das tote Land scheint auf dem Vormarsch zu sein. Tungdil findet sich plötzlich mitten in einem großen Abenteuer wieder, denn bei der Verteidigung des Geborgenen Landes wurde ihm eine ganz besondere Rolle zugedacht…

~ Meinung ~


Von der ersten Seite an hat dieses Buch mich fesseln können. Bereits im Prolog wird der Leser Zeuge einer großen Schlacht, die den Fall eines Zwergenstamms und den Einzug bösartiger Geschöpfe wie Orks, Trollen und Albae ins Geborgene Land zur Folge hatte. Der anschließende Zeitsprung ist recht groß, ganze 1500 Jahre springt man in die Zukunft und zu Tungdil, an dem es nun ist, dem Vormarsch des Bösen Einhalt zu gebieten.

Markus Heitz verwebt während seiner Erzählung geschickt mehrere Handlungsstränge, die sich allmählich zu einem großen Ganzen zusammenfügen. Zu keiner Zeit wurde es langweilig: Steckte der eine Charakter gerade im tiefsten Schnee fest, gab es auf der anderen Seite des Landes gerade ein entscheidendes Gefecht. Ständig gab es neue überraschende Wendungen, große Kämpfe und wundersame Begegnungen. Die verschiedenen Charaktere konnten mich dabei gut unterhalten: Sie sind facettenreich gestaltet und immer wieder konnte ich neue Charakterzüge entdecken. Heitz‘ Vorstellung von Zwergen, Elfen, Zauberern und weiteren Fantasygestalten entsprach dabei meinen allgemeinen Vorstellungen von ihnen, gleichzeitig verleiht er ihnen jedoch einen ganz eigenen Charme.

Ab einem gewissen Punkt war das Ende der Geschichte vorhersehbar, dennoch konnte mich der Weg zu diesem Ende überraschen und unterhalten. Interessante Charaktere und eine rasante Handlung, die viele Überraschungen bot und nicht langweilig wurde haben mich das Buch rasch auslesen lassen. Allen Fantasylesern kann ich dieses Buch sehr empfehlen!


Weitere Informationen zum Buch

Die Angaben beziehen sich auf die "normale" Ausgabe, meine Illustrierte Ausgabe (s. Bild) wird aktuell nicht aufgelegt.
Gebundene Ausgabe: 640 Seiten
Preis: 14,95 Euro
Erscheinungsdatum: November 2004
Verlag: Piper
Link zur Buchseite des Verlags

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen