Samstag, 23. Februar 2013

Meine 100. Rezension! - Ein kleiner Rückblick

Hallo liebe Leser,

puh, ist es wirklich erst 10 Monate her, dass ich meine allererste Rezension geschrieben habe?

Über vorablesen.de habe ich mein erstes Rezensionsexemplar erhalten - "Die Fälscherin" von Julia Freidank. Hier sehr ihr meine allererste Rezension. Heute denke ich vor allem "hm, recht kurz" - inzwischen fällt mir meist so viel ein, was ich schreiben kann, ohne euch zu viel zu verraten. Aber ansonsten war sie doch gar nicht mal so schlecht. ;-)

Anschließend habe ich dann erstmal die vorablesen-Reziexemplare meiner Mutter gelesen und rezensiert, denn sie war schon etwas länger dabei. Weil es mir immer mehr Spaß machte, hat sie mir dann noch die Seite lovelybooks.de gezeigt. In der Lesechallenge zu "Sieben Tage ohne" habe ich dann meine erste Leserunde mit eigenem Exemplar mitgemacht. Auch die Rezension ist schon etwas länger ausgefallen und bei der Challenge habe ich sogar ein Buchpaket gewonnen.

Meine Faszination an Leserunden und dem Rezensieren wurde dann schließlich so groß, dass ich diesen Blog gegründet habe, um meinem Geschreibsel eine weitere Plattform zu geben. Mit dem KeinBuch und dem Haus in der Löwengasse habe ich schließlich meine ersten Reziexemplare direkt vom Verlag bekommen.

Natürlich lese ich auch weiterhin gerne Bücher, die ich mir selbst gekauft oder gewonnen habe. Ich finde es unglaublich wichtig, eine gute Balance zwischen "Pflichtrezensionen" und "freiwilligen Rezensionen" zu finden und nicht in "Rezistress" zu kommen, denn dann macht das Lesen auch keinen Spaß mehr.

Meine 100. Rezension habe ich soeben zu Das Tor zur Ewigkeit veröffentlicht. Die drei Vorgängerromane habe ich vor meiner Rezensenten-Zeit gelesen und dieses Buch beim Fragefreitag auf Lovelybooks gewonnen. Da ich auch Gewinne nicht gerne liegen lasse, war es nun an der Reihe. Leider hat es mir nicht so gut gefallen, aber mit nun 100. Rezensionen habe ich trotzdem einen Grund zu feiern! ;-)

Wie seid ihr zum Bloggen gekommen? Was war euer erstes Rezensionsexemplar? Und wie viele Rezensionen habt ihr inzwischen schon geschrieben?

Liebe Grüße
Eure Nabura

Kommentare:

  1. Oh, das ist ja super! Ich gratuliere dir zu deiner 100. Rezension! :-)

    Ich selbst habe "erst" 32 geschrieben. Mir steht da mein 3-Schicht-System auf der Arbeit ein bisschen im Weg, dadurch finde ich manchmal nicht sooo viel Zeit zum Lesen, sonst gäbe es bestimmt schon mehr. Obwohl ich dazu sagen muss, dass ich bei der Hausarbeit viele Hörbücher auf meinem MP3 - Player höre, diese aber nicht rezensiere. Vielleicht sollte ich das mal überdenken... ;-)

    Gerade musste ich tatsächlich bei lovelybooks nachgucken, zu welchem Buch ich meine 1. Rezension geschrieben habe. Es war zu "Jung,blond,tot" von Andreas Franz.
    Allerdings war diese noch sehr kurz, erst mit der Zeit hat ich meinen Stil ausgebaut und überhaupt brauchbare Meinungen produziert. *lach* Oh je, wenn ich da meine 1. gerade betrachte... *schmunzel*

    Ich blogge seit Anfang Januar diesen Jahres. Meine 1. Rezi entstand im November 2010 bei lovelybooks. Dort nahm ich an Leserunden teil, lernte mit der Zeit sehr nette und tolle Autoren kennen und irgendwann wurde mir dann mein 1. Lese- bzw. Rezi-Exemplar angeboten!
    Auch dies durfte ich ( glücklicherweise ) immer öfter erleben, auch sonst nehme ich immer sehr gern an Aktionen rund um Bücher teil und da dachte ich mir, warum diese "Erlebnisse" nicht in einem Blog festhalten und mit anderen lieben Leseratten und sonst interessierten Menschen teilen! :-)

    Ich lese immer wieder gern bei euch und freue mich schon auf die nächsten 100 Rezensionen *grins * und sonstigen Posts! :-)

    Viele liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Seine Rezensionen im Laufe der Zeit zu betrachten ist irgendwie schon lustig, ja. :)
      Ich wünsche auch dir weiterhin viel Erfolg mit deinem Blog. Ich selbst bin auch schon sehr gespannt, welche 100 Bücher ich so als nächstes rezensieren werde. ;)

      Liebe Grüße, Nabura

      Löschen