Montag, 18. März 2013

Rezension zu Corina Bomann - Und morgen am Meer



~ Inhalt ~


Berlin, 1989: Nie wieder Schule! Nur noch eine Prüfung trennt Claudius von seinem Abitur. Doch was tun mit der freien Zeit? Sein Freund Max schlägt ihm vor, gemeinsam mit ihm von Westberlin über die Grenze nach Ostberlin zu reisen und sich dort ein wenig umzusehen. Eher wiederwillig stimmt Claudius zu. Doch seine anfängliche Skepsis weicht, als er der fünfzehnjährigen Ostberlinerin Milena begegnet. Er weiß, dass er sie unbedingt wiedersehen muss. Schon am nächsten Tag reist er wieder nach Ostberlin. Doch hat diese Liebe eine Chance? Milenas Kontakt zu Claudius bleibt der Stasi nicht verborgen, und schließlich gehen die beiden ein gefährliches Wagnis ein – sie wollen morgen am Meer in Italien sein…

~ Meinung ~


Westberlin trifft auf Ostberlin. Mit der Liebe zweier Teenager über die Mauer hinweg hat Corina Bomann ein Thema gewählt, das viel Stoff für eine Erzählung bietet. Wie sah das Leben vor der Wende im geteilten Berlin aus? Welche Unterschiede gab es? Wie dachten die Ostberliner über die Westberliner und umgekehrt? Ich selbst bin kurz nach der Wende geboren und lebe im westlichsten Zipfel Deutschlands. Mein Wissen über die DDR ist daher begrenzt: Von meinen Eltern habe ich Geschichten über den Besuch einer Brieffreundin in der DDR und ihrem Urlaub in Prag gehört, in der Schule die historischen Fakten gelernt. Dieses Buch hat meine Kenntnisse über die DDR verdoppelt. Die Beschreibungen des ganz normalen Alltags und auch der Reise in Richtung Meer verschaffen dem Leser zahlreiche hautnahe Eindrücke vom Leben im Osten vor der Wende. In Claudius und Milena konnte ich mich gut hineinversetzen und ihre Einstellungen und Meinungen nachvollziehen.

Neben den vielfältigen Einblicken in die DDR-Zeit bietet das Buch eine romantische Liebesgeschichte, welche von Sehnsucht und Mut geprägt ist. Ab dem Zeitpunkt des ersten Aufeinandertreffens ist der Leser bei der Geschichte der beiden dabei und darf miterleben, wie sich die beiden trotz der scheinbaren Unmöglichkeit ineinander verlieben. Doch diese Liebe wird nicht gerne gesehen. Für Claudius und Milena beginnt ein gefährliches Abenteuer, bei dem die beiden mir sehr an Herz gewachsen sind und mich zum mitfiebern veranlasst haben.

In dieser Geschichte hat einfach alles gepasst. Die Liebesgeschichte kurz vor der Wende ist romantisch und spannend zugleich. Ich kann das Buch an jugendliche Leser weiterempfehlen, die sich an die Zeit vor der Wende nicht erinnern können und am Beispiel einer Geschichte erfahren wollen, wie das Leben in der DDR aussah. Aber auch ältere Leser werden an dem Buch sicherlich ihre Freude haben, wenn sie sich auf diese Zeitreise begeben und in der Geschichte auch eigene Erlebnisse und Eindrücke wiederfinden. Ich gebe eine klare Leseempfehlung!


Weitere Informationen zum Buch


Gebundene Ausgabe: 350 Seiten
Preis: 12,95 Euro
Erscheinungsdatum: 17. Januar 2013
Verlag: Ueberreuter
Link zur Buchseite des Verlags
Coverquelle: http://www.ueberreuter.at/typo3temp/pics/7bb2b8e39e.jpg


Kommentare:

  1. Ahhh... das Cover kommt mir bekannt vor :D Allerdings ist das Buch noch nicht erschienen.
    Ist lustig, dass Verlage ab und zu die gleichen Cover benutzen *grins*

    LG Taddel :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich weiß von welchem du redest. Schon ein lusiger Zufall, wobei die Fotos bei näherem Betrachten ja schon recht verschieden sind - allein schon weil das hier eine Zeichnung und "Mein Sommer nebenan" ein Foto ist. Und die Szene auf dem Cover kommt so auch im Buch vor. :) Passiert schon mal. Stören tut mich das nur, wenn es exakt das gleiche Cover ist, z.B. "Juliet Immotal" und "Ocean Rose. Erfüllung".

      LG Nabura

      Löschen