Dienstag, 13. August 2013

[Rezension] Flames 'n' Roses von Kiersten White




Das Buch ist Teil einer Trilogie:

Band 1: Flames 'n' Roses
Band 2: Dreams 'n' Whispers
Band 3: Tears 'n' Kisses









☆ Inhalt ☆


Seit sie acht Jahre alt ist, arbeitet Evie für die IBKP, die Internationale Behörde zur Kontrolle Paranormaler Als einziger Mensch besitzt sie die Fähigkeit, durch die Cover von Paranormalen zu sehen. Mit ihrem pinken Tasey begibt sie sich deshalb auf die Jagd nach Vampiren, Werwölfen und anderen Wesen, um ihnen Fußfesseln anzulegen und sie so zu einem zivilisierteren Leben zu zwingen. Schließlich muss sie bei einem Einsatz feststellen, dass ihr Zielobjekt kurz zuvor getötet wurde – und ihrem Begleiter kurz darauf das gleiche Schicksal wiederfährt. Gleichzeitig bricht der Gestaltwandler Lend in die Zentrale der IBKP ein und wird gefangen genommen. Evie jedoch erkennt, dass er das gleiche Ziel verfolgt wie die IBKP: Den zu finden, der immer mehr Paranormale tötet. Kann der Mörder aufgehalten werden?

☆ Meinung ☆

 
Ich gebe zu, dass ich aufgrund des sehr pinken Covers und den pinken Seitenzahlen ein wenig skeptisch war, was mich wohl erwartet. Bereits nach wenigen Seiten war ich allerdings begeistert: Zwar hat die Protagonistin Evie einen ziemlichen Pink-Tick, doch das macht sie irgendwie sympathisch. Seit ihrem achten Lebensjahr ist sie für die IBKP im Dauereinsatz, lebt unter der Erde, darf nicht in die Highschool und ihre beste Freundin ist eine Meerjungfrau – wer würde da nicht nach etwas Normalität streben? Mit ihrem Pink und ihrer Vorliebe für die Serie „Easton Hights“, die mich ein wenig an „Gossip Girl“ erinnerte, versucht Evie, zwischen all dem Chaos ein normales Teenagerleben zu führen, womit sie mir ans Herz gewachsen ist. Besonders gefallen hat mir auch Evies Humor. Sie fand einfach in jeder Situation die richtigen Worte, um mir ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern.

Zu Evies Teenagerleben gehört natürlich auch die erste große Liebe. Vorgelebt in „Easton Hights“ ist das für sie selbst leider schlecht zu verwirklichen, wenn man zwischen Vampiren und Werwölfen aufwächst. Doch mit Lend tritt ein sympathischer Charakter in Evies Leben, von dem sie gleich fasziniert ist. Zu dumm, das er von der IBKP verhaftet wurde und ein Geheimnis verbirgt! Meine Neugier war geweckt: Was ist seine Geschichte?

Die Morde an den Paranormalen bringen immer mehr Spannung in die Geschichte. Scheint die Bedrohung zunächst erst gering zu sein, nimmt sie allmählich größere Ausmaße an. Weitere Morde, eine mysteriöse Prophezeihung und Reth – Fee, Ex und Stalker – bringen Evies heile Welt völlig durcheinander. Wem kann sie vertrauen?

„Flames `n Roses“ konnte mich mit seiner durchweg charmanten Protagonistin Evie und seiner paranormalen Welt, in der so ziemlich jedes Fantasywesen seinen Auftritt hat, überzeugen. Die Handlung, die kontinuierlich an Spannung zunimmt, dabei aber nicht an Humor verliert, hat mich fesseln können. Viel zu schnell habe ich den ersten Teil der Trilogie beendet. Für Jugendbuchleser ist dieses Buch ein absolutes Muss!


Weitere Informationen zum Buch


Gebundene Ausgabe: 380 Seiten
Preis: 17,95 Euro
Erscheinungsdatum: 6. Juni 2011
Verlag: Loewe Verlag
Link zur Buchseite des Verlags


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen