Freitag, 6. September 2013

[Rezension] Night School 01: Du darfst keinem trauen von C.J. Daugherty




Das Buch ist Teil der Serie Night School:

Band 1: Du darfst keinem trauen
Band 2: Der den Zweifel sät
Band 3: Denn Wahrheit musst du suchen
Band 4: Um der Hoffnung willen (April 2014)
Band 5: Und Gewissheit wirst du haben (Oktober 2014)










☆ Inhalt ☆


Seit ihr Bruder verschwunden ist, steckt Allie permanent in Schwierigkeiten. Als sie das dritte Mal von der Polizei verhaftet wird, weil sie in ihre Schule eingebrochen ist, ziehen ihre Eltern einen Schlussstrich. Allie wird nicht einfach auf eine neue Schule geschickt, sondern auf ein Internat außerhalb Londons. Auf der Cimmeria Academy fühlt sich Allie wie im falschen Film: Sie befindet sich im Nirgendwo und darf das Schulgelände nicht verlassen, der Gebrauch technischer Geräte ist untersagt und sämtliche Schüler sind Kinder reicher Eltern. Zum Glück findet Allie schon bald Freunde, und gleich zwei Jungen scheinen sich für sie zu interessieren. Doch dann häuft sich die Anzahl mysteriöser und gefährlicher Vorfälle und Schüler werden verletzt. Wer oder was bedroht die Cimmeria Academy? Und was ist überhaupt die Night School, zu der Nachforschungen in den Schulregeln strengstens untersagt werden?

☆ Meinung ☆


Das Buch beginnt mit den letzten Tagen von Allies „altem“ Leben. Sie wird von der Polizei verhaftet und ihre Eltern teilen ihr mit, dass sie nun auf ein Internat gehen soll. Gemeinsam mit Allie malt sich der Leser aus, was Allie auf der Cimmeria Academy wohl erwartet. Nach wenigen Seiten beginnt auch schon ihr Weg dorthin, und sie betritt zum ersten Mal ihre neue Heimat.

In der ersten Hälfte des Buches lebt sich Allie in Cimmeria ein und man lernt alle Charaktere kennen. Insgesamt werden zunächst nur wenige und dann nach und nach einzelne neue Charaktere eingeführt, ich konnte so gut den Überblick wahren. Allie schließt eine erste Freundschaft und eine erste Feindschaft, muss ihren ersten Arrest verbüßen und hat schließlich auch ein erstes Date. Das Internatsleben wird abwechslungsreich beschrieben und so konnte mein Interesse erhalten werden, auch wenn im ersten Teil noch wenig Spannung aufkommt und zahlreiche Fragen aufgeworfen werden. Allie erlebte ich dabei als sympathische und aufrichtige Protagonistin, die ihr bisherigen Verhalten allmählich bereut und zeigt, dass sie auch Verantwortung übernehmen und Mut zeigen kann.

Spätestens mit der Nacht des Schulballs wird offensichtlich, dass Cimmeria von einer unbekannten Gefahr bedroht wird. Allie beginnt mit Nachforschungen und versucht, die Geheimnisse zu lüften, von welchen das gesamte Internat durchsetzt ist. Zugleich muss sie sich fragen, wem sie vertrauen kann – wem kann sie ihre Geheimnisse antrauen, mit wem kann sie sich auf die Suche nach der Wahrheit begeben? Ab diesem Punkt flogen die Seiten nur noch so dahin. Stück für Stück kommt die Wahrheit ans Licht, und das Buch konnte mich absolut fesseln und immer wieder überraschen. Der Schulalltag tritt dabei jedoch nicht in den Hintergrund, sondern wird geschickt mit der spannenden Handlung verknüpft. Das offene Ende lässt mich mit dem Bedürfnis zurück, sofort weiterzulesen – vier weitere Bände sollen noch folgen.

„Night School: Du darfst keinem trauen“ ist ein tolles Jugendbuch, das den Internatsalltag mit einer spannenden Handlung verknüpft. Zahlreiche Geheimnisse warten darauf, gelüftet zu werden, und die sympathische Protagonistin Allie muss sich fragen, wem sie dabei überhaupt noch vertrauen kann. Mich konnte das Buch sehr begeistern und ich empfehle es gerne weiter.

Ingrids Rezension zum Buch findet ihr hier: KLICK!

Weitere Informationen zum Buch


Gebundene Ausgabe: 464 Seiten
Preis: 17,95 Euro
Erscheinungsdatum: Juli 2012
Verlag: Oetinger
Link zur Buchseite des Verlags
Bildquelle: http://www.oetinger.de/fileadmin/verlagsgruppe-oetinger.de/vsg_images/cover/gross/9783789133268.jpg


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen