Sonntag, 8. September 2013

[Rezension] Spionin wider Willen (Sammelband 1) von Mila Roth


☆ Inhalt ☆

 
Janna Berg ist 32, Pflegemutter von achtjährigen Zwillingen und betreibt einen Büroservice. Als sie eines Tages nichtsahnend ihre Schwester am Flughafen Köln-Bonn abholen will, wird ihr von einem Fremden ein Umschlag gegeben mit der Anweisung, ihn unbedingt einem gewissen Axel Wolhagen zu überbringen. Janna stimmt widerstrebend zu. Was sie nicht ahnt: Der Fremde, Markus Neumann, ist ein Geheimagent. Und sie spielt in seinem neuesten Auftrag plötzlich eine sehr wichtige Rolle. Janna hilft Markus dabei, Terroristen auf die Spur zu kommen. Und das ist erst der erste von drei Fällen, die Janna in diesem Sammelband erwarten.

☆ Meinung ☆


Mein Interesse für die Vorabendserie im Buchformat mit Janna Berg und Markus Neumann bestand schon seit längerer Zeit. Bereits vier Teile sind als Einzelbände veröffentlicht, bald folgt der fünfte. Dieser Sammelband enthält Teil eins bis drei und ist die perfekte Chance für alle, in die Geschichte einzusteigen, wenn man noch gar keinen Fall des ungleichen Duos gelesen hat.

Im ersten Fall, „Spionin wider Willen“ treffen Janna Berg und Markus Naumann am Flughafen Köln-Bonn das erste Mal aufeinander. Markus hält Janna für eine unscheinbare Zivilistin, bei der sein wertvoller Umschlag perfekt aufgehoben ist. Und so gerät Janna blitzschnell mitten ins Zentrum des temporeichen Geschehens.

Janna und Markus sind ein ungleiches Duo, das aber gerade deshalb gut miteinander harmoniert. Janna ist eher der häusliche Typ, der schon früh Verantwortung für zwei Kinder auf sich genommen hat und deren Handeln von Aufrichtigkeit, Fairness und ethischen Überlegungen geprägt ist. Markus hingegen umgibt die Aura des Geheimnisvollen, er ist ein undurchsichtiger, wenn auch sympathischer Geheimagent, der durch seine Ausbildung gelernt hat, schnelle und folgenschwere Entscheidungen treffen zu müssen.

Alle drei im Sammelband enthaltenen Fälle zeichnen sich durch eine temporeiche Handlung aus, die überschaubar ist und schnell an Spannung gewinnt. Stets darf der Leser sich auf einen gefährlichen Showdown freuen. Auch wenn ein Schema erkennbar ist, nach dem diese Serie aufgebaut ist, konnte mich jeder Fall mit seinen Entwicklungen überraschen. In jeder Folge erfährt man auch etwas mehr über den Hintergrund der Charaktere, die sich langsam weiterentwickeln.

Leser dieser Serie sollten keine tiefgründige Handlung und CSI-mäßigen Beschreibungen der Ermittlung erwarten, sondern spannende Fälle, die sich gelegentlich selbst nicht vollkommen ernst nehmen. Die Autorin Mila Roth (besser bekannt als Petra Schier) hat auf ihrer Seite die wichtigsten Merkmale ihrer Serie sehr treffend aufgelistet, die sich Interessenten durchlesen können, um zu prüfen, ob ihr Lesegeschmack und diese Serie zusammenpassen: http://www.blogpost.petra-schier.de/2012/04/03/warum-meine-neue-e-book-serie-vielleicht-nichts-fur-euch-ist/

Meinen eigenen Lesegeschmack hat die Serie „Spionin wider Willen“ voll getroffen. Alle drei Fälle des Sammelbandes haben mir sehr gefallen, und schon jetzt bin ich ein absoluter Fan des Duos Markus Neumann und Janna Berg. Der Serie kann ich daher eine klare Leseempfehlung geben und den Sammelband an Neueinsteiger unbedingt weiterempfehlen.


Weitere Informationen zum Buch


Taschenbuch: 428 Seiten
Preis: 11,90 Euro
Erscheinungsdatum: 19. Juli 2013
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Link zur Buchseite der Autorin


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen