Mittwoch, 30. Oktober 2013

[Rezension] Mila Roth - Katzenfische

Quelle: http://www.mila-roth.de/html/katzenfische.html
Autorin: Mila Roth (alias Petra Schier)
Titel: Katzenfische (Fall 5 für Markus Neumann und Janna Berg)
Erscheinungsdatum: 16.10.2013
Buchausgabe: Kindle edition (Link zur Buchseite der Autorin)
ISBN für epub: 9783955167929 und Taschenbuch: 9781492103172
Preis: 2,99 Euro für eBook und 5,95 Euro für Taschenbuch





„Katzenfische“ von Mila Roth ist der bereits fünfte Fall für das Ermittlerduo Janna Berg und Markus Neumann. Das Cover ist ähnlich zu den anderen Bänden der Serie gestaltet und so wie diese mit einem mittigen Unterscheidungsmerkmal versehen, in diesem Fall einem Päckchen auf dem ein Wels liegt, der auch Katzenfisch genannt wird und der Titelgeber dieses Buches ist.

Janna Berg, die Pflegemutter von Zwillingen und Leiterin eines kleinen Büroservices ist, freut sich auf eine Woche ohne Kinder, die die Tage in einem Ferienlager verbringen werden. Kaum sind diese zum Ausflug aufgebrochen, klingelt Janna’s Telefon. Markus Neumann informiert sie über eine Lieferung, die fast gleichzeitig bei ihr abgegeben wird. Sie hat den Agenten erst einige Monate vorher auf dem Flughafen kennengelernt und sich zu einer kurzen Mitarbeit überreden lassen. Inzwischen ist sie freie Mitarbeiterin beim Institut für Europäische Meinungsforschung, so der Deckname der geheimen Sicherheitsbehörde für die Markus arbeitet. Ohne zu wissen, was die Lieferung enthält, sorgt sie für eine, wie sie meint, sichere Unterbringung in der angrenzenden Scheune. Obwohl der Geheimdienst für eine Rund-um-die-Uhr Beschattung des Anwesens sorgt, wird das Paket entwendet. Darin enthalten ist der Prototyp einer Steuerung, der aufgrund gewisser Ähnlichkeiten mit dem entsprechenden Tier „Katzenfisch“ genannt wird. Bald schon liegt eine Lösegeldforderung vor und schnelles Handeln ist angesagt. Eine Spur führt zu den Eignern eines Hotels in der Eifel. Auf Anfrage von Markus ist Janna bereit, mit ihm dort als Ehepaar einzuchecken. Was zunächst noch nach einer netten Abwechslung vom Alltag für Janna aussieht, stellt sich später als nicht ungefährlich für die beiden Ermittler heraus.

Dieses Buch war für mich das erste aus der Reihe dieser Vorabendserie in Buchform, das ich gelesen habe. Ich habe mich mühelos zurechtgefunden. Die Autorin hat in den Anhang eine hilfreiche Personenübersicht gestellt. Außerdem findet der interessierte Leser dort einen kurzen Ausschnitt aus dem ersten Buch in dem das Kennenlernen von Janna und Markus geschildert wird. Immer wieder blitzt in diesem fünften Teil kurz auf, was die beiden schon alles miteinander erlebt haben. Neben Spannung, die sich gerade im letzten Teil noch einmal deutlich steigert, unterhält das Buch vor allem durch die kurzweiligen Dialoge der Protagonisten. Jannas Eigenart minutenlang für sich alleine etwas auszudiskutieren, wird oft vom dadurch leicht genervten Markus Neumann unterbrochen und ließ mich als Leser immer wieder darüber schmunzeln. Aufgrund seiner Agententätigkeit trennt Markus grundsätzlich Berufliches und Privates. Durch die enge Zusammenarbeit bleibt es allerdings nicht aus, das Janna und Markus sich auch über private Dinge unterhalten und sich so besser kennenlernen. Bei Janna spürt der Leser, dass sie sich zu Markus hingezogen fühlt. Obwohl der Agent mit seinen Äußerungen zurückhaltend bleibt, scheint auch er mehr wie Sympathie gegenüber Janna zu empfinden und hat mit seinen Gefühlen zu kämpfen. Offen bleibt, wie sich die Beziehung der beiden zueinander entwickeln wird. Ich freue mich schon auf den nächsten Fall, in dem die beiden wieder tätig werden dürfen! Dieser Krimi hat mir sehr gut gefallen und ich empfehle ihn gern als kurzweilige und spannende Lektüre.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen