Sonntag, 1. Dezember 2013

[Rezension] Operation Maulwurf von Mila Roth



Das Buch ist Teil einer Serie:

Band 1: Spionin wider Willen
Band 2: Von Flöhen und Mäusen
Band 3: Freifahrtschein (Rezension zum Sammelband von Fall l-3)
Band 4: Operation Maulwurf
Band 5: Katzenfische












☆ Inhalt ☆


Auf Pützchens Markt konnte Burayd, der Kopf der „Söhne der Sonne“, dem Agent Markus Neumann und seinen Kollegen vom Institut entkommen. Nun möchte er sich an Markus und der zivilen Hilfsperson Janna Berg rächen und sie aus dem Weg räumen. Für Janna wird es gefährlich, und Burayds Wissen zeigt, dass es einen Maulwurf im Institut gibt. Kann dieser enttarnt werden?

☆ Meinung ☆


In die Handlung der vierten Folge rund um Markus Neumann und Janna Berg habe ich gut hineingefunden. Durch kurze Andeutungen zur Handlung der Vorgängerfall war ich schnell wieder auf dem aktuellen Stand und konnte mich in ein neues Abenteuer stürzen. Ein Quereinstieg mit dieser Folge ist durchaus möglich, wenn auch ich einen Einstieg mit der ersten Folge „Spionin wider Willen“ empfehle.

Janna und Markus wird eine Verschnaufpause von nur wenigen Seiten gegönnt. Dann steigen Spannung und Tempo wieder rasant an und ich als Leserin war bald im Strudel der Ereignisse gefangen. Die Handlung ist übersichtlich und klar strukturiert, und neben der Spannung kommen auch der Humor und Informationen zum Alltagsleben der Protagonisten nicht zu kurz.

Das ungleiche Duo Janna und Markus gefällt mir mit jeder Folge noch ein wenig mehr. Janna manövriert sich mit ihrer dickköpfigen Art immer wieder in unmögliche Situationen, in denen sie eigentlich nichts zu suchen hat. Dem Einzelgänger Markus bleibt da gar nichts anderes übrig, als das Beste aus der Situation zu machen und mit ihr zusammenzuarbeiten. Durch die gemeinsam miteinander verbrachte Zeit lernen die zwei sich allmählich auch besser kennen, und ich bin sehr gespannt, wie es mit ihnen weitergeht.

Dank mehrfacher Spannungsspitzen flogen die Seiten von „Operation Maulwurf“ nur so dahin. Bislang hat mich diese Vorabendserie im Buchformat, die sich selbst nicht allzu ernst nimmt und mit einer übersichtlichen und temporeichen Handlung besticht, durchweg begeistern können. Von mir erhält „Operation Maulwurf“ eine klare Leseempfehlung!

Ingrids Rezension zum Buch findet ihr hier: KLICK!

Weitere Informationen zum Buch


Taschenbuch: 192 Seiten
Preis: 5,95 oder als eBook für 2,99
Erscheinungsdatum: 21. Mai 2013
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Haupthandlungsorte: Rheinbach, Bonn

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen