Mittwoch, 29. Januar 2014

[Rezension] Mila Roth - Operation Maulwurf: Fall 4 für Markus Neumann und Janna Berg

Titel: Operation Maulwurf: Fall 4 für Markus Neumann und Janna Berg
Autorin: Mila Roth (aka Petra Schier)
Erscheinungsdatum: 21.05.2013
Verlag: Create Space Independent Publishing
Buchausgabe: Taschenbuch
ISBN: 9781484938683
Preis: 5,95 Euro
Handlungsorte: Bonn und Gut Tomberg (bei Rheinbach)
                                                      Handlungszeit: 2011
 
„Operation Maulwurf“ von Mila Roth ist der bereits vierte Fall für die ungleichen Ermittler Markus Neumann und Janna Berg. Das Coverdetail, das sich von den anderen gleichartigen Titelseiten der Reihe unterscheidet ist diesmal ein Ziel, das auf der Kartenapp eines Smartphones angezeigt wird. Dieses Ziel scheint Janna zu sein, denn sie hat bei der letzten Zusammenarbeit mit dem Agenten Markus wesentlichen Anteil gehabt, die Organisation der terroristischen Vereinigung „Söhne der Sonne“ durcheinander zu bringen. 

Während Jannas Familie zu einem Campingaufenthalt übers Wochenende gefahren ist, widmet Janna sich der Renovierung des Gutshauses, das bisher von ihren Eltern bewohnt wurde und in dem sie zukünftig mit ihren Pflegekindern wohnen wird. Plötzlich steht ihr am Samstagnachmittag der ihr bekannte Terrorist Burayd gegenüber, richtet eine Waffe auf sie und droht damit, das Haus in die Luft zu sprengen. Unterdessen wurde beim Geheimdienst in Bonn, für den Markus, ein Sicherheitsleck bemerkt. Kommen Markus und seine Kollegen noch rechtzeitig um Janna zu befreien und werden sie den Maulwurf finden, bevor dieser das ganze Institut lahm legt?

Wie bereits die ersten drei Bänden der als Vorabendserie in Buchform konzipierten Reihe hat auch diese Geschichte das nötige Maß an Spannung und Action, unterbrochen aber auch von eine Prise Humor und einem leichten Knistern zwischen den Protagonisten, um zu einem richtigen guten Krimi zu werden.  Der lockere, leichte Schreibstil macht das Buch gut lesbar. Da Mila Roth auch immer wieder unerwartete Wendungen einstreut,  treibt es den Leser über die Seiten um zu erfahren, wie Janna und Markus es auch hier wieder schaffen, sich aus brenzligen Situationen zu retten.

Das Buch kann auch ohne Vorkenntnisse der ersten Bücher gelesen werden. Zum besseren Verständnis findet sich im Anhang ein Personenverzeichnis und ein Textauszug, in dem nachzulesen ist, wie Janna zum ersten Mal auf Markus trifft und dadurch in die Aktivitäten des Geheimdienstes einbezogen wird. Auch dieser vierte Band steht den Vorgängern in nichts nach und ist eine unterhaltsame und kurzweilige Lektüre, die ich gerne weiterempfehle. 
Hannas Rezension zum Buch findet ihr hier: KLICK!

1 Kommentar:

  1. Hallo,

    ich kenne von ihr schon "Von Flöhe und Mäuse". Sie hat immer so lustige Titel drauf finde ich persönlich und das spielt sich auch in den Bücher wieder.

    Außerdem unter anderen Name gibt es ganz tolle historische Romane von der Autorin kann ich gerne auch empfehlen.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen