Samstag, 15. März 2014

[Rezension] Fragmente: Partials 2 von Dan Wells



Das  Buch ist Teil der Trilogie "Partials":

Band 1: Aufbruch (Rezension)
Band 2: Fragmente
Band 3: ? (engl. "Ruins")

☆ Inhalt ☆


Kira befindet sich mitten im zerstörten Manhattan. Seit sie weiß, dass sie selbst ein Partial ist und Nandita ihr vor ihrem Verschwunden die Nachricht „Finde den Trust“ hinterlassen hat, ist sie auf der Suche nach Antworten. Diese Suche führt sie zu den Büroräumen von ParaGen, der Firma, welche die Partials entwickelt hat. Doch dort ist ihr jemand zuvorgekommen und hat alle interessanten Unterlagen entwendet. Wer ist dieser Unbekannte und was weiß er über ParaGen?

Markus befindet sich unterdessen auf Long Island, wo nach den jüngsten Ereignissen zwei neue Senatoren eingesetzt wurden. Doch die Lage ist weiterhin angespannt: Seit Kira das Heilmittel für RM gefunden und ein Baby gerettet hat, misslingt die Nachbildung und die Neugeborenen sterben wieder. Stimmen werden lauter, einen Partial lebendig zu fangen, um das Heilmittel zu gewinnen. Doch dann drehen die Partials den Spieß um: Auf der Suche nach Kira und Nandita dringen sie nach Long Island vor…

☆ Meinung ☆


Das Buch beginnt aus der Sicht des Partials Samm und zeigt, dass immer mehr Partials Opfer des eingebauten Verfallsdatums werden. Viele Generäle sind schon tot, und die Zeit, um einen Weg zur Aufhebung des Verfallsdatums zu finden, läuft allmählich ab. Von Samm hört man danach lange Zeit nichts mehr, denn die Handlung springt zwischen Kira im zerstören Manhattan und Markus auf Long Island hin und her. Doch auch Samm wird im weiteren Buchverlauf noch eine größere Rolle spielen.

Das Buch startet eher ruhig und ich hatte Zeit, wieder in die Handlung hineinzufinden. Die Ereignisse des ersten Bandes werden hier und da aufgegriffen, sodass ich bald wieder im Bilde war. Bald jedoch erwarteten den Leser einige Überraschungen. Es kommt zu unerwarteten Begegnungen und Kämpfen. Diese veranlassten die Charaktere dazu, sich neue Ziele zu setzen und um ihr Erreichen zu kämpfen. Dabei wurde allmählich klar, welche Richtung dieses Buch einschlagen wird.

Mich konnten Kiras und Markus‘ Erzählabschnitte gleichermaßen fesseln. Kira kämpft sich durch das zerstörte Amerika. Diese Reise hat sich etwas hingezogen, aber es ist dem Autor dennoch gelungen, mich durch die Beschreibung zahlreicher kritischer Situationen um Kira bangen zu lassen. Wird sie finden, was sie sucht? Auf Long Island muss Markus feststellen, dass bald nichts mehr so sein wird, wie es war. Hier spitzt sich die Situation immer mehr zu, er muss kämpfen und wie auch Kira versuchen, Geheimnissen auf den Grund zu kommen.

Einige der Geheimnisse, denen Kira und Markus auf der Spur sind, werden im Buch gelüftet. Der Leser erfährt immer mehr über ParaGen, die Entwicklung der Partials, die Köpfe des Unternehmens und ihre Pläne. Man darf sich darauf freuen, Mitglieder des Trusts kennen zu lernen und dabei die eine oder andere Überraschung zu erleben. Immer mehr Zusammenhänge werden klar und haben mein Interesse an der Geschichte hoch gehalten. Dadurch, dass man schließlich das große Ganze im Blick hat, kommt man auch ins Nachdenken: Kann man Menschen und Partials gleichzeitig retten? Sind Menschen mehr wert als Partials? Sollten sich einzelne opfern, um die Mehrheit zu retten? All diese Fragen werden sicherlich auch im Abschluss dieser Trilogie eine Rolle spielen.

„Fragmente“ erzählt aus zwei Perspektiven, wie die Suche nach Antworten weitergeht. Die Menschen suchen nach einer Heilung für RM, die Partials nach einem Weg, das Verfallsdatum aufzuheben. Fesselnd beschreibt Dan Wells die Herausforderungen, denen sich Kira und Markus gegenüberstehen. Wer "Aufbruch: Partials 1“ gelesen hat, sollte hier unbedingt weiterlesen, um mehr über die Hintergründe zu erfahren und neue Entdeckungen zu machen. Die Partials-Bücher konnten mich bislang bestens unterhalten! Ich bin nun gespannt auf den Abschluss der Trilogie.



Weitere Informationen zum Buch


Gebundene Ausgabe: 576 Seiten
Preis: 19,99 Euro
Erscheinungsdatum: 10. März 2014
Verlag: ivi (Piper Verlag)
Handlungsort: Manhattan, Long Island
Handlungszeit: Zukunft, im Jahr 2077
Link zur Buchseite des Verlags

1 Kommentar:

  1. Mir hat Band 1 gut gefallen, mit Band 2 konnte ich hingegen nicht sonderlich viel anfangen. Mir waren viel zu viele Längen vorhanden und das Ergebnis dafür dann doch eher vorhersehbar. Bin trotzdem gespannt wies weitergeht

    AntwortenLöschen