Sonntag, 6. April 2014

[Lesungsbericht] Kai Meyer in Bergheim


Hallo liebe Leser,

am letzten Freitag haben Ingrid und ich eine Lesung von Kai Meyer besucht, der sich auf Lesereise befand. Von Erkelenz aus ging es für uns gegen 18 Uhr in Richtung Bergheim, denn wir hatten Karten reserviert und wollten uns vor der Lesung noch in der Bergheimer Innenstadt stärken.

In der Bergheimer Stadtbibliothek wurden wir freundlich von Herrn Wieczorek, dem Leiter der Bibliothek, begrüßt. Die Bibliothek hatte im 1. Stock einen kleinen Podest und einen Büchertisch aufgebaut und wir machten es uns schon einmal gemütlich. Um kurz nach halb 8 betrat Kai Meyer dann das Podest und die Lesung konnte starten!

Nach einer kurzen Begrüßung und Vorstellung las Kai Meyer uns die ersten Seiten seines aktuellen Buchs „Phantasmen“ vor. Obwohl ich das Buch schon kenne, war es noch einmal etwas ganz Besonderes, vom Autor selbst aus seiner Geschichte vorgelesen zu bekommen. Er hat die düstere, angespannte Stimmung der ersten Seiten richtig gut rüberbringen können.

Danach kam ein richtiges Highlight: Kai Meyer las einen kurzen Abschnitt aus „Die Seiten der Welt“, seinem neuesten Buch, das im Herbst bei Fischer FJB als Spitzentitel erscheinen wird. Auf seiner Facebook-Seite hatte Kai Meyer diesen kleinen Einblick schon angekündigt und dementsprechend gespannt war ich. Obwohl es wirklich nur ein ganz kurzes Stück war, weiß ich schon jetzt, dass ich das Buch UN-BE-DINGT lesen muss! :-) Über den Inhalt verrate ich an dieser Stelle nichts, wer neugierig ist sollte in nächster Zeit eine Lesung von Kai Meyer besuchen. Nur so viel: Es ist vom Stil her eher wie Kai Meyers frühere Bücher. Das Cover könnt ihr außerdem bereits auf Kai Meyers Facebookseite bewundern. Zu gern würde ich natürlich wissen, wie es weitergeht, aber jetzt heißt es Geduld. Also: Schreibt euch das Buch auf eure Merkliste oder bestellt es vor, sobald es möglich ist. Ich bin zuversichtlich, dass „Die Seiten der Welt“ ein ganz fantastisches Lesehighlight wird!

Im Anschluss daran hatten zwei Bibliotheksmitarbeiter einige Fragen an Kai Meyer vorbereitet. Auch aus dem Publikum kamen noch einige Fragen, und so erfuhren wir wirklich eine Menge über den Autor und seine Bücher. Unter anderem erzählte er, dass bei „Phantasmen“ erst die Idee des Flugzeugabsturzes da war und dann erst die der Geister. Weiterhin erzählte er, dass es ihm großen Spaß macht, seine eigenen Bücher zusammenzukürzen, um das Tempo zu erhöhen. Außerdem liest er regelmäßig die Amazonrezensionen zu seinen Büchern. Insgesamt dauerte die Fragerunde fast eine ganze Stunde und in der lockeren Atmosphäre verflog die Zeit im Nu.

Zum Schluss hatten wir dann noch die Gelegenheit, unser Signierbuch sowie „Phantasmen“ signieren zu lassen und ein Foto mit Kai Meyer zu schießen. Mit vielen neugewonnenen Hintergrundinformationen machten Ingrid und ich uns danach auf den Heimweg.

Wir danken Kai Meyer und der Stadtbibliothek Bergheim für diesen schönen Lesungsabend!

Liebe Grüße
Hanna & Ingrid


Kommentare:

  1. Ein toller Bericht ! (:
    Kai Meyer ist ein richtig toller Autor und mein Lieblingsbuch von ihm ist definitiv 'Frostkuss'.
    Sein neues Werk 'Phantasmen' möchte ich auch noch lesen.
    Liebe Grüße,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    2. Hallo Jasi :)
      Ich bin ebenfalls ein großer Fan von Kai Meyer. Allerdings gibt es meines Wissens nach kein Buch von ihm namens "Frostkuss". Dieses wurde laut Google von Jennifer Estep geschrieben. Meinst du vielleicht "Frostfeuer"?
      LG Caro

      Löschen
  2. Ja, ich freu mich für euer schönes Erlebnis :)
    Leider ist bei in der Nähe kaum eine Lesung :(
    Im Mai werde ich sein neues "Werk Phantasmen lesen, *hehe* :)

    Liebe Grüße
    Baka Monkey
    http://bakamonkeyliest.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wünsche dir viel Spaß dabei! Mir hat "Phantasmen" richtig gute gefallen! :-)

      Liebe Grüße
      Hanna

      Löschen
  3. Ein wirklich toller Bericht!
    Ich bin übrigens eine Mitarbeiterin der Bibliothek, die auch auf der Lesung war ;-).
    Die Lesung war wirklich toll und ich habe wirklich eine Gänsehaut bei "Phantasmen" bekommen, obwohl ich das Buch auch schon vorab gelesen habe. Auch freue ich mich schon sehr, auf das neue Buch "Die Seiten der Welt", dies war übrigens auch mein Highlight des Abends :-).
    Deinen Blogbeitrag habe ich übrigens auf unserer Facebookseite der STADT.BIBLIOTHEK.BERGHEIM ebenfalls erwähnt. Schau mal hier: https://www.facebook.com/Stadtbibliothek.Bergheim/posts/662247207144447?stream_ref=10

    Ganz liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christiane,
      du und deine Kollegen habt die Lesung toll vorbereitet! Und wirklich interessante Fragen! Auf deinem Blog hab' ich dich natürlich sofort wiedererkannt :-) Ich folge dir jetzt per E-Mail.
      LG Ingrid

      Löschen
    2. Liebe Ingrid,
      vielen, vielen Dank, ich freue mich. Ich folge eurem Blog jetzt auch via Bloglovin :-).
      Mein aktueller Blog ist übrigens dieser hier: http://diewunderbareweltderjane.wordpress.com/

      Ich sende dir und Hanna ganz liebe Grüße aus Bergheim.
      Christiane

      Löschen
  4. Das klingt total gut!
    Es sollten echt mal mehr Lesungen hier in Dresden stattfinden, irgendwie passiert in dieser Hinsicht hier nicht viel :(
    Ok, Sebastian Fitzek war hier, aber ausgerechnet am 13. Februar, als hier eh Ausnahmezustand war und ich nicht hingehen konnte...

    Aber Kai Meyer´s Lesung zu "Phantasmen" habe ich ja auch auf der Leipziger Buchmesse gesehen und war so begeistert!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich drücke dir die Daumen, dass bald mal wieder ein toller Autor vorbeikommt! :-) Aber die Buchmesse ist für sowas natürlich auch immer eine tolle Gelegenheit.

      Liebe Grüße
      Hanna

      Löschen
  5. Das klingt richtig toll :D Ich freu mich jetzt noch mehr auf die Kölner Lesung! Danke für den schönen Bericht <3

    Liebste Grüße,
    Maike

    AntwortenLöschen