Dienstag, 15. April 2014

[Rezension] Celaenas Geschichte 4 von Sarah J. Maas


Das Buch ist Teil der Serie Throne of Glass:

Vorgeschichten zu Throne of Glass
Celaenas Geschichte 1 (Rezension)
Celeanas Geschichte 2 (Rezension)
Celaenas Geschichte 3 (Rezension)
Celaenas Geschichte 4

Romane
Band 1: Throne of Glass: Die Erwählte (Rezension)
Band 2: Throne of Glass: Kriegerin im Schatten (ET 1. Mai 2014)
Band 3 bis ca. 6: ?



☆ Inhalt ☆


Seit Celaena sich und Sam von Arobynn freigekauft hat, leben die zwei in ihrer eigenen Wohnung. Doch ihnen bleiben die Aufträge aus. Deshalb wollen sie sich mit Celaenas letzten Ersparten aus der Assassinengilde loskaufen und in einer anderen Stadt ein neues Leben beginnen. Doch dann erhält Sam einen letzten Auftrag, der so gut bezahlt wird, dass die zwei ihre Sorgen erst einmal los wären. Er und Celaena sollen den Herren der Unterwelt und seinen Stellvertreter ermorden…

☆ Meinung ☆


Der vierte und letzte Teil der Vorgeschichte zu den „Throne of Glass“-Romanen beginnt düster: Celaena befindet sich in einem Gefängniswagen. Damit ist der Grundton dieser Kurzgeschichte ein völlig anderer als der Ton der ersten drei Geschichten. Wer den ersten Roman schon kennt, wird wissen, wo die Reise endet, und auch ohne dessen Kenntnis wird klar, dass Celaena diesmal nicht so glimpflich davonkommen wird.

Danach springt die Geschichte elf Tage in die Vergangenheit und berichtet von den Erlebnissen, die Celaena zum Verhängnis wurden. Sie und Sam sind inzwischen frei von Arobynn und müssen ihre Zukunft planen. Hier schwankt die Stimmung zwischen Hoffnung und Verzweiflung. So viel könnten sie aus ihrem Leben machen, doch allmählich wird das Geld knapp. Obwohl man merkt, wie eng die Beziehung zwischen Celaena und Sam inzwischen geworden ist, liegt eine Anspannung in der Luft.

Mit dem Auftrag, den Sam für sich und Celaena erhält, wird es dann hochspannend. Ein letzter Job vor der Abreise, das ist der Plan. Doch wird er gelingen? Mit banger Erwartung las ich mich durch die Seiten und wartete nur auf den Moment, in dem etwas schief gehen wird. Dass etwas passiert, ist ja schon bekannt, doch wie es passiert, noch nicht. Die Ereignisse machten mich betroffen und am liebsten hätte ich Celaena geschüttelt und sie gefragt, was sie sich wohl dabei gedacht hat. Da das leider nicht möglich ist, muss man als Leser miterleben, wie sie sich geradewegs ins Verderben stürzt – und damit der Ausgangspunkt für den ersten Roman gelegt wird. Zum Schluss wird außerdem noch eine wichtige Frage beantwortet, für die das Lesen der Vorgeschichte sich noch mehr gelohnt hat: Man erfährt, wer Celaena in die aussichtslose Lage gebracht hat.

„Celaenas Geschichte 4“ schließt die Vorgeschichte rund um Celaena Sardothien ab. Diese lohnt sich unabhängig davon, ob man den ersten Roman schon kennt oder nicht. Man lernt Celaena in ihrer Umgebung als Assassinin kennen, erfährt viel über ihr Leben und ihren Charakter. Mit diesem Wissen wird ihr auch Verhalten in „Throne of Glass: Die Erwählte“ noch verständlicher. Ich kann alle vier Teile der Vorgeschichte daher klar an Fans von „Throne of Glass“ weiterempfehlen und ebenso an Leser, die über die Vorgeschichte in die Welt Erileas einsteigen möchten.
 

Weitere Informationen zum Buch


eBook: ca. 99 Seiten
Preis: 0,99 Euro
Erscheinungsdatum: 7. Februar 2014
Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag
Link zur Buchseite des Verlags
Coverquelle: http://www.dtv.de/_cover/165/celaenas_geschichte_4_-_throne_of_glass-9783423421713.jpg

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen