Samstag, 3. Mai 2014

[Rezension] Welche Farbe hat die Angst? von Barbara Rose



☆ Inhalt ☆


Die fünfzehnjährige Katta erreicht kurz vor den Sommerferien eine tolle Nachricht: Sie hat bei einem Malwettbewerb einen fünftägigen Malkurs beim Maler Josef Wild gewonnen! Kurz darauf macht sie sich daher auf den Weg ins Dorf Goldbach, wo der Kurs im Haus von Josef Wild stattfinden soll. Gleich am ersten Tag macht Josef sie darauf aufmerksam, dass ihr Stil dem einer ehemaligen Schülerin sehr ähnelt: Miriam war vor Jahren eine seiner begabtesten Schülerinnen, bevor sie gestorben ist. Daraufhin lässt Katta Miriam und ihr mysteriöser Tod nicht mehr los. Gemeinsam mit ihrem Schulkameraden Alex, der seine Sommerferien in Goldbach verbringt und der Cousin von Miriam war, sucht sie nach mehr Informationen. Dabei macht sie bald überraschende Entdeckungen, die nicht von jedem gern gesehen werden…

☆ Meinung ☆


Das Buch beginnt mit dem Kennenlernen von Katta und Alex an einem Schultag kurz vor den Ferien. Alex gratuliert Katta zu ihrem Preis, denn auch er selbst hat schon einmal einen Kurs bei Josef Wild gemacht. Das erstaunt Katta sehr, da sie Alex nicht als Maler eingeschätzt hätte. In dieser ersten Szene wurden mir beide Charaktere gleich sympathisch und ich merkte sofort, dass die Chemie zwischen den beiden stimmt. Vor lauter Aufregung bricht Katta das Gespräch jedoch ab, worüber sie sich im Anschluss sehr ärgert.

Auf ein Wiedersehen der beiden muss der Leser dann aber zum Glück nicht lange warten, denn schon bald wechselt der Schauplatz der Geschichte nach Goldbach, wo der Malkurs stattfindet. In dem kleinen Dorf verbringt auch Alex seine Sommerferien! Ich war neugierig, was Katta in ihrer Woche in Goldbach wohl alles erleben wird – mit Alex, und natürlich auch im Malkurs.

Farben haben in diesem Buch einen ganz besonderen Stellenwert. Weil die Malerei Kattas große Leidenschaft ist, nimmt sie Farben mit geschultem Auge wahr. Ob jadegrün, signalrot oder himmelblau – Kattas Augen entgeht keine Farbnuance. Dementsprechend tragen auch die Kapitelüberschriften den Namen einer Farbe, zum Beispiel khaki, goldgelb oder bordeaux, jeweils mit einer kurzen Beschreibung, wie diese Farbe auf Katta wirkt. Ich konnte beim Lesen ganz in Kattas farbenreiche Welt abtauchen, in der jedoch nicht nur frohe, sondern auch düstere Farben von Bedeutung sind.

Während zu Beginn der Geschichte noch Kattas Malkurs im Vordergrund steht, wird die Geschichte zunehmend mysteriös, als Katta über Miriam und ihren Tod erfährt. Zu Beginn scheint ihre Spurensuche vergeblich zu sein, doch ein erster Hinweis führt sie bald zum nächsten und die Dinge geraten ins Rollen. Irgendjemandem scheint es jedoch ganz und gar gegen den Strich zu gehen, dass Katta Nachforschungen anstellt, sie erhält Drohugnen. Ob dieser jemand ihr gefährlich werden kann?

Alex ist Miriam bei ihren Nachforschungen eine große Hilfe. Dabei kommen auch die beiden sich allmählich näher, was der Beginn einer zarten Liebesgeschichte ist. Doch da gibt es auch noch Pascal, der gemeinsam mit Katta den Malkurs besucht, und ebenfalls Interesse an ihr zeigt. Kommt er Alex in die Quere? Sehr interessant fand ich außerdem den Maler Josef Wild. Er wirkt auf den ersten Blick sehr sympathisch, aber auch unergründlich. Ich fragte mich, ob hinter seiner Fassade wohl noch mehr steckt.

Im Laufe der Geschichte spitzt sich die Situation zu und die Spannung steigt an. Ich fand die Entwicklungen hier leider ein wenig vorhersehbar und am Ende fügt sich alles geradezu unglaublich gut zusammen. Ich denke aber, dass das Maß an Spannung und Dramatik für die Zielgruppe der Jugendlichen ab 12 Jahren genau richtig ist.

„Welche Farbe hat die Angst?“ erzählt von der wohl aufregendsten Woche in Kattas bisherigem Leben. Sie darf ihren großen Traum verwirklichen und an einem Malkurs teilnehmen, verliebt sich und kommt einem tragischen Geheimnis auf die Spur. Das sind die Zutaten für einen Roman, der Jugendliche begeistern kann, ganz besonders, wenn sie sich für’s Malen und Zeichnen interessieren. Dieses Buch wird euch in eine Welt voller Farben entführen!



Aktion zum Buch

Überlegt doch mal: Was ist eure Angstfarbe? Wenn ihr eine Idee habt, dann postet die Antwort auf Twitter oder Facebook unter dem Hashtag #angstfarbe - ich bin gespannt auf eure Ideen! Die Antworten werden später auf einer Aktionsseite zum Buch zusammengestellt.
Meine #angstfarbe ist übrigens umbragraukarminrotgetupft

Weitere Infos zum Buch


Gebundene Ausgabe: 271 Seiten
Preis: 12,99 Euro
Erscheinungsdatum: 13. März 2014
Verlag: Bastei Lübbe (Boje)
Handlungsort: Goldbach
Handlungszeit: Gegenwart
Link zur Buchseite des Verlags

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen