Dienstag, 28. Oktober 2014

[Rezension] Süße Sünden - Kira Licht



Inhalt
Maya betreibt ein kleines Café in München und himmelt sein einiger Zeit Max an, der das Sportgeschäft auf der anderen Straßenseite betreibt. Von ihrer Wohnung über dem Café aus beobachtet sie regelmäßig, wie er abends sein Geschäft schließt, doch angesprochen hat sie ihn noch nie. Ihre besten Freundinnen Sabine und Jo sind der Ansicht, dass Maya dringend Nachhilfe braucht. Bald haben die drei einen mehrtägigen Flirtkurs gebucht. Ob Maya hier wirklich etwas lernt? Und was können Sabine und Jo, die ja eigentlich nur zur Unterstützung mitfahren, für ihr Liebesleben mitnehmen?

Meinung
Gleich zu Beginn des Buches lernt man die drei Freundinnen Maya, Sabine und Jo kennen, deren Liebesleben nicht unproblematisch ist. Während Maya sich nicht traut, ihren Schwarm anzusprechen, befindet sich Sabine seit Jahren in einer Beziehung mit einem Mann, der sie nicht ernst nimmt. Und Jo schleppt ein Mädchen nach dem anderen ab, ohne sich fest binden zu wollen.

Maya sträubt sich zunächst gegen den Flirtkurs, und so begleitet man sie zunächst einige Tage bei ihrem Alltag im Café. Die Beschreibungen all der leckeren Köstlichkeiten haben mir das Wasser im Mund zusammen laufen lassen, während ich auch Mayas Mitarbeiterinnen die teils sehr schrulligen Stammkunden kennenlernen durfte.

Nach 100 Seiten machten sich die Freundinnen dann auf den Weg ins Flirthotel, wo die drei einige schräge Bekanntschaften machen. Sowohl Teilnehmer als auch Dozenten sind allesamt sehr speziell. Maya, für die der Flirtkurs doch eigentlich gedacht war, wird während der Zeit hauptsächlich zur Beobachterin, während der Fokus plötzlich auf Sabine liegt. Erst nach der Rückkehr aus dem Urlaub steht Maya wieder im Mittelpunkt. Jo erregte vor allem durch ihre sarkastischen Kommentare Aufmerksamkeit, doch aus ihrer Geschichte hätte man definitiv mehr machen können.

Die Geschichte der Freundinnen wird in lockerem Tonfall erzählt und bietet vor allem schräge Charaktere, die teilweise jedoch sehr klischeehaft sind. Wohin das Buch führt, ist absolut vorhersehbar, und so liest man sich in lockerem Tempo und ohne größeres Drama durch die Seiten. Zum Abschalten perfekt, wer hingegen Überraschungen erwartet, ist hier fehl am Platz.

Fazit
„Süße Sünden“ ist ein lockerer Frauenroman, in dem drei Freundinnen die Liebe suchen beziehungsweise unfreiwillig über sie stolpern. Es punktet vor allem durch schräge Charaktere, doch manche Passagen waren für mich zu ereignislos. Für diese locker-leichte Geschichte, die gleichzeitig aber großen Hunger auf Süßes macht, vergebe ich knappe vier Sterne.

Buchinfos

Taschenbuch: 320Seiten
Preis: 9,99 Euro
Erscheinungsdatum: 4. September 2014
Verlag: Egmont LYX
Handlungszeit: Gegenwart
Handlungsorte: München, Hotel in der Nähe der österreichischen Grenze
Link zur Buchseite des Verlags

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen