Samstag, 22. August 2015

[Lesungsbericht (Hanna)] Meet & Read mit Kai Meyer in Köln

Hallo liebe Leser,

am letzten Dienstag war es endlich so weit: Kai Meyer hat in der Buchhandlung Ludwig im Hauptbahnhof Köln zum ersten Mal aus seinem aktuellen Buch „Seiten der Welt: Nachtland“ vorgelesen!

Für mich war dieser Abend etwas ganz besonderes, denn im Vorfeld hatte ich beim Gewinnspiel zu „Seiten der Welt: Nachtland“ mitgemacht und ein Ticket für ein Meet & Read mit Kai Meyer gewonnen! Am Dienstag machte ich deshalb früh Feierabend und setzte mich in den Zug nach Köln, denn mein Lesungsabend startete bereits um 17:30.

Um kurz vor halb sechs traf ich im Wartesaal an Dom ein, wo Kai Meyer und seine Lektorin Silke Reutler bereits auf die Gewinner warteten. Anika, Christiane, Kim und ich hatten anderthalb Stunden, um mit den beiden in gemütlicher Runde zu plaudern. Kai erzählte uns, dass bereits um die 400 Seiten des letzten Bandes von „Seiten der Welt“ geschrieben sind. Weil der Inhalt natürlich noch streng geheim ist, redeten wir bald über Buchverfilmungen, das Mitspracherecht eines Autors beim Cover, Kais Sammelleidenschaft und Disneyland. Silke Reutler sprach schon mal erste Empfehlungen aus dem Frühjahresprogramm von Fischer FJB aus, mit denen sie sich als Lektorin natürlich schon jetzt beschäftigt.

Bevor es zur Lesung ging, nutzten wir die Gelegenheit und ließen uns unsere mitgebrachten Bücher sowie ein Exemplar von „Seiten der Welt: Nachtland“ signieren, das uns vom Verlag geschenkt wurde. In unseren Präsenttaschen fanden wir außerdem jeweils ein signiertes Seiten der Welt-Notizbuch, Poster von Seiten der Welt 1 und 2 sowie einen sehr coolen Origami-Stempel. Danke dafür an den Fischerverlag!


Um kurz vor sieben verließen wir das Restaurant in Richtung Buchhandlung Ludwig, die gleich um die Ecke lag und richtig gut gefüllt war. Für uns waren in der ersten Reihe Plätze reserviert wurden, sodass wir uns ein bisschen wie VIPs fühlten. :-) Dann ging es auch sofort los mit der Lesung. Diesmal las Kai keine Stelle rund um die Protagonistin Furia vor, sondern machte die Zuhörer mit Pip und Patience bekannte, die beide zu Kais und auch meinen Lieblingsfiguren des Buches gehören.


Die Vorlesezeit verflog im Nu, und auch wenn ich das Buch schon kannte konnte mich Kai mit seiner Stimme fesseln. Die Stellen geschickt gewählt: Auch ohne Kenntnisse des ersten Bandes verstand man alles und wurde neugierig auf die Geschichte, gleichzeitig wurde aber so gut wie nichts über die Handlung des ersten Bandes verraten.

Im Anschluss gab es die Gelegenheit, Fragen zu stellen, die von den Besuchern rege genutzt wurde. Kai erzählte zum Beispiel von seiner Arbeitsweise und wie er überhaupt zu der Gelegenheit gekommen ist, seine Texte und schließlich auch Fantasygeschichten zu veröffentlichen. Mich selbst interessierte, wann ihm die Idee der Bookboards, die im ersten Teil ja noch nicht erwähnt werden, gekommen ist. Kai gab zu, dass Cat eigentlich schon im ersten Teil ein Bookboard haben sollte, er es dann aber wieder rausgestrichen hat, weil ein Testleser es für zu viel des Guten hielt. Nachdem der erste Teil aber so gut angekommen ist, hat er sich entschieden, die Idee doch noch in die Geschichte einzubauen.

Im Anschluss an die Lesung warteten wir, bis alle Lesungsbesucher die Gelegenheit, ihre Bücher signieren zu lassen, genutzt hatten. In der leeren Buchhandlung schossen wir dann Erinnerungsfotos mit Kai und plauderten noch eine Weile, bevor es für mich um 21.30 in Richtung Heimat ging. 

Vielen Dank an Kai Meyer sowie Silke Reutler und Verena Glunk vom Fischer Verlag für dieses gelungene Meet & Read!



Kommentare:

  1. Wow, ich bin neidisch *.*
    Ich mag die Bücher von Kai Meyer sehr, und das sieht nach einem echt tollen Tag aus!
    Danke für den Bericht :-)

    LG<3
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anna,

      gerne - es war ein tolles Erlebnis, das man einfach mit anderen teilen muss. :-)

      Liebe Grüße, Hanna

      Löschen
  2. uuuuiiiii - das ist ja mal toll - war bestimmt ein super tag!!!
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Numi,

      jaa, war es. :-) Warst du auch schon mal auf einer Lesung von ihm? Ich kann das nur absolut empfehlen.

      Liebe Grüße, Hanna

      Löschen
  3. Ein toller Bericht! Und das Meet and Greet hört sich wirklich gut an*-*
    Ich war sogar selber bei der Lesung *lach* Die war echt gelungen! Richtig spannend zu erfahren, wie Kai Meyer seinen Weg zum Schreiben gefunden hat:)

    Liebe Grüße^^
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia,

      du warst da? Wie cool! Und wie schade, dass ich das nicht wusste! Wir sehen uns dann in der Buchhandlung Ludwig bei der Lesung für den 3. Teil? :-)

      Liebe Grüße, Hanna

      Löschen
  4. Hallo Hanna,

    ein wirklich schöner Bericht. Da hattest du wirklich einen gelungenen Abend!
    Mich konnte Kai Meyer bisher nicht zu 100% überzeugen. Aber da du seine Bücher ja so liebst, war diese Gelegenheit für dich perfekt.
    Großartig, dass du das erleben durftest!

    LG Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabrina,

      ja, ich bin Fan :-) insofern war es für mich wirklich ein rundum gelungener Abend!

      LG Hanna

      Löschen
  5. Das hast du ja schön zusammengefasst :) Und dank unserem tollen Abend bin ich ja auch auf deine tolle Seite gestoßen. ♡ Ich kann nur zustimmen! Es war so schön!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kim,

      wie schön, dass du den Weg auf meinen Blog gefunden hast! Es war wirklich ein toller Abend mit sehr sympathischen Mit-Gewinnerinnen. Vielleicht sehen wir uns bald noch mal wieder auf einer Lesung. :-)

      LG Hanna

      Löschen