Mittwoch, 1. Februar 2017

[Neuheiten Februar 2017] Auf diese Bücher freuen wir uns

Hallo liebe Leser und Leserinnen,

wie jedes Jahr im Februar schaut die Verlagsbranche schon in Richtung Leipziger Buchmesse und veröffentlicht tendenziell schon mal einige Highlights aus dem jeweiligen Verlagsprogramm Frühjahr/Sommer.

Wir haben nachfolgend einige Must-Reads, die wir selber lesen werden und euch kurz vorstellen möchten:

Hanna freut sich auf...

Im Februar habe ich zwei Must Reads:
  • Scott Bergström: Cruelty - Ab jetzt kämpfst du allein, Rowohlt Polaris, ET 17.02.2017 - Ein Thriller, in dem sich die Protagonistin auf die Suche nach ihrem verschwundenen Vater begibt, der ein Spion ist
  • Katie Agnew: Die Perlenfrauen, Heyne Verlag, ET 13.022017 - Eine Familiengeschichte, in der eine verlorene Perlenkette das zentrale Element ist.
Ingrid freut sich auf...

             

Im Februar erwarten mich folgende Abenteuer:






  • Rudolph Herzog: Truggestalten, Galiani Verlag, ET 16.02.2017 - Ein belletristisches Debüt, erzählt in sieben Episoden die sich gegenseitig ergänzen. Das Buch spielt in Berlin und handelt von Berlin. Dazu der Verlag: "ein Berlin-Buch voller Winkelzüge, Absurditäten und düsterer Überraschungen"
  • Tijan Sila: Tierchen Unlimited, KiWi Verlag, ET 17.02.2017 - Das Buch habe ich gerade schon gelesen. Der Roman ist für den Debütpreis der lit.cologne nominiert. Und ich werde an der Veranstaltung teilnehmen. Das tolle daran: die Zuhörer wählen aus den drei Nominierten ihren Favoriten vor Ort aus! Oh, ich freue mich so :) Ob Tijan Sila mein Favorit wird?
  • Scott Bergström: Cruelty - Ab jetzt kämpfst du allein, Rowohlt Polaris, ET 17.02.2017 - Kurz gefasst: ein Thriller mit Drogendealern, Waffenschiebern und Menschenhändlern. Es verspricht sehr spannend zu werden
  • Luisa Sauma: Luana, Hoffmann & Campe Verlag, ET 17.02.2017, die Liebesgeschichte zwischen Luana und André die kein Happy-End hat
  • Imbolo Mbue: Das geträumte Land, KiWi Verlag, ET 17.02.2017 - ein Roman über Familie, Immigration, Heimat und Gesellschaft, das Debüt der US-Amerikanerin Imbolo Mbue
  • Andreas Stichmann: Die Entführung des Optimisten Sydney Seapunk, Rowohlt Verlag, ET 17.02.2017 - Der Inhalt ist schwierig zu beschreiben. Aber so viel: im Mittelpunkt steht der Sonnenhof, der früher Wohnprojekt und heute ein Haus für betreutes Wohnen ist. Vom Verlag als hoch komisch und zutiefst ernsthaft beschrieben.
  • Bill Clegg: Fast eine Familie, S. Fischer Verlag, ET 23.02.1017 - ein Familienroman über die Macht des Mitgefühls und voller Optimismus, New York Times-Bestseller
  • Graeme Simsion: Der Mann, der zu träumen wagte, Krüger Verlag, ET 23.02.2017 - Nach den beiden Büchern über Rosie stellt der australische Autor nun Adam Sharp, einen IT-Berater in den Mittelpunkt. Ich bin gespannt, ob er an seine vorigen Romanerfolge anknüpfen kann
  • Zsuzsa Bank: Schlafen werden wir später, S.Fischer Verlag, ET 23.02.2017 - zwei Frauen Mitte 40 schauen zurück auf ihr Leben und fragen sich, was die Zukunft noch für sie bringen kann


  • Ist für Euch etwas dabei? Auf welche Neuerscheinungen freut ihr euch?

    Liebe Grüße
    Hanna & Ingrid

    Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen