Sonntag, 17. Mai 2015

[Rezension] Ruinen. Partials 3 - Dan Wells



Die Reihe

Partials

Band 1: Aufbruch (Rezension)
Band 2: Fragmente (Rezension)
Band 3: Ruinen

Inhalt

Die Zeit der Menschen und Partials neigt sich unaufhörlich dem Ende zu. Noch immer wurde kein Weg gefunden, das Verfallsdatum der Partials aufzuheben, und ohne die Partials sterben alle menschlichen Neugeborenen an RM. In der Hoffnung, dass ihr Körper die Lösung für das Verfallsdatum birgt, hat sich Kira freiwillig in die Hände von Dr. Morgan begeben. Werden ihre Forschungen die Lösung bringen? Samm kümmert sich unterdessen im Reservat um die Partials, die von Dr. Vale jahrelang bewusstlos gefangen gehalten wurden. Ob überhaupt einer aus dem Koma erwachen wird? Und während Delarosa mit ihrer Atombombe gen White Plains zieht, kämpfen Madison und Isolde um die Gesundheit und Sicherheit ihrer Kinder…

Meinung
Nachdem Kira sich am Ende des zweiten Bandes auf dramatische Weise Dr. Morgen für ihre Forschungen zur Verfügung gestellt hat, war ich sehr gespannt, ob im dritten und finalen Band die Suche nach dem Heilmittel für das Verfallsdatum der Partials erfolgreich sein wird. Obwohl meine Lektüre des zweiten Bandes schon über ein Jahr her ist, habe ich mich schnell wieder in Dan Wells‘ dystopischem Amerika zurechtgefunden. Der Leser blickt an die verschiedensten Schauplätze und erhält so schnell einen Überblick über die aktuelle Lage.

Von Beginn an zeichnet sich das Buch durch ständige Schauplatzwechsel aus. Es gibt keinen klaren Fokus auf einen Haupthandlungsstrang, vielmehr kämpfen an allen Stellen Menschen und Partials mit ihrer jeweiligen Situation und gegeneinander. Auch eine Überschneidung der Handlungsstränge gibt es nur hin und wieder. Als roter Faden zieht sich jedoch der Kampf gegen die Uhr, die Suche nach einer Lösung, die das Überleben sichert, durch das Buch. Die vielfältigen Sichtweisen bieten interessante Einblicke, doch bei der Masse an Charakteren und der Geschwindigkeit, mit der immer wieder neue Pläne geschmiedet werden, wurde es für mich zur Herausforderung, den Überblick zu behalten.

Die Spannung war von Beginn an da, denn die Bedrohlichkeit der Lage ist inzwischen jedem Charakter mehr als bewusst. Dan Wells‘ nüchterner Schreibstil half mir dabei, einen rationalen Blick auf die Ereignisse zu wahren und mich gedanklich nicht zu lange mit den zahlreichen Toten zu beschäftigen, die auch unter bekannteren Charakteren zu verzeichnen sind. Durch die Masse an Charakteren lernt man aber nur die wenigstens wirklich gut kennen. Kira ist mir im Laufe der Trilogie immer sympathischer geworden. Nur auf den letzten Metern verlor sie durch ihr Verhalten in Sachen Liebe noch mal einige Punkte bei mir. Samm hat sich währenddessen zu meinem Lieblingscharakter entwickelt. Mit seiner verständnisvollen und aufrichtigen Art hat er mir richtig gut gefallen.

In diesem finalen Teil müssen sich die Charaktere mit immer neuen Bedrohungen auseinander setzen. Ob Atombombe, Biowaffe oder Blutmann, immer wieder müssen sie auf die veränderte Situation reagieren und neue Lösungsansätze suchen. Dadurch wird das Ganze noch spannender, aber auch noch ein Stück verwirrender. Auch kommt es ständig zu Kämpfen, die sehr ausführlich beschrieben werden. Doch welcher Plan kann wirklich zu Ende geführt werden? Ist es überhaupt möglich, den Untergang von Menschen und Partials zu verhindern? Viele werden ihr Ziel nicht erreichen. Das Ende ist dramatisch, aber doch unspektakulärer als ich erwartet hätte.

Fazit
„Ruinen: Partials 3“ ist der Abschluss der dystopischen Trilogie von Dan Wells, in dem Menschen und die von ihnen erschaffenen Partials um ihr Überleben kämpfen. Das Buch bietet vielfältige Sichtweisen auf das Geschehen und ist deshalb dynamisch und komplex. Mir fiel es bisweilen aber schwer, den Überblick zu bewahren. Der Fokus des Buches liegt klar auf Action. Wer genau das sucht, bedenkenlos zu diesem Trilogiefinale greifen!

Buchinfos

Titel: Ruinen. Partials 3
Autor: Dan Wells
Übersetzer: Jürgen Langowski
Hardcover mit Lesebändchen: 480 Seiten
Preis: 19,99 Euro
Erscheinungsdatum: 13. April 2015
Verlag: ivi
Handlungszeit: Zukunft, im Jahr 2077
Handlungsort: USA
Link zur Buchseite des Verlags

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen