Donnerstag, 14. April 2016

(Ingrid) dtv-Aktion - Bloggerraten - Wo ist Mia?

Der Deutsche Taschenbuch Verlag (dtv) hat sich für Blogger eine neue, kreative Aktion einfallen lassen, an der ich gerne teilnehme. Die Aktion läuft bis zum 18.04.2016 und wenn ihr auch noch teilnehmen möchtet, könnt ihr die weiteren Einzelheiten folgender Webseite von dtv entnehmen -> bitte hier entlang: KLICK!

Worum geht es? dtv bietet auf der speziellen Aktionswebseite zum Buch eine XXL-Leseprobe zu dem Thriller "Remember Mia" von Alexandra Burt, einer in Deutschland geborenen Autorin die aber schon lange mit ihrer Familie in Texas wohnt. Nach dem Lesen sollen wir Blogger die Geschichte nach unserer eigenen Fantasie fortsetzen und dabei die Frage beantworten: WO IST MIA? 








Autorin: Alexandra Burt
Übersetzerin: Susanne Goga-Klinkenberg
Erscheinungstermin: 22.04.2016
Verlag: dtv (Link zur Buchseite des Verlags)








Nach einem Autounfall erwacht Estelle Paradise im Krankenhaus und kann sich an nichts erinnern. Man hat sie in einer tiefen Schlucht aus dem Wrack ihres Wagens geborgen - schwer verletzt. Doch nicht alle Verletzungen stammen von dem Unfall: Es hat auch jemand auf Estelle geschossen. Wo ist Mia, ihre sieben Monate alte Tochter? Sie war nicht mit im Unfallwagen. In einem schmerzlichen Prozess kehrt Estelles Erinnerungsvermögen zurück: Mia war schon drei Tage vor dem Unfall aus dem Apartment in New York verschwunden. Und Estelle wird auf einmal vom Opfer zur Hauptverdächtigen. Verzweifelt spielt Estelle in Gedanken alle Möglichkeiten durch, was mit Mia passiert sein könnte. Am meisten Angst hat sie davor, an ihrem Verschwinden selbst schuld zu sein.

Wer gerne einen größeren Auszug aus dem Buch lesen möchte (70 Seiten!), der findet die oben bereits erwähnte XXL-Leseprobe rechts oben auf unserem Blog oder auch hier unter folgendem Link ->KLICK!

Doch nun möchte ich euch MEINE Fortsetzung der Geschichte anbieten (Vorsichtig Spoiler ***HIHI***):



Estelle wird nach ihrer Einverständniserklärung in die New Yorker Klinik eingewiesen um dort ihren traumabezogenen Gedächtnisverlust behandeln zu lassen. Der Unfall, der von Jack herbeigeführt worden war, führte aber nach dessen Plan nicht zum Tod von Estelle. Die Einweisung in die Klinik ist Jacks neuer Plan Estelle aus dem Weg zu schaffen, denn er erhofft sich, dass sie die Klinik nie mehr verlassen darf und er sie entmündigen kann, damit er die alleinige Sorge für Mia übernehmen darf. Doch die Ärzte dieser Klinik sind fähiger als Jack sie eingeschätzt hat und mit und mit kehrt Estelles Gedächtnis zurück, zunächst nur Gedankenfetzen, die sich aber letztlich zu einem Ganzen ergänzen, dass sich folgendermaßen abgespielt hat:

Jacks neuer Job in Chicago ist nur vorgetäuscht. Tatsächlich ist er mit seinem Freund in Dover zusammengezogen und wohnt mit ihm in der Nähe seiner Arbeitsstelle. Beide kennen sich schon lange, doch ihr gemeinsamer Wunsch ist es, ein Kind groß zu ziehen. Jack hat in seiner Jugend einige kurze Beziehungen mit Frauen gehabt, weiß also, dass er genug Liebe zu einer Frau entwickeln kann, um mit ihr ein Kind zu zeugen. Doch seit er Max, seinen Freund kennengelernt hat, ist er diesem treu. Als er Estelle Grillbar kennenlernt merkt er, dass sie die Richtige sein könnte um Max und ihm zu einem Kind zu verhelfen.  Bereits beim ersten Treffen erzählt sie Jack von ihrer Vorliebe für Limonade. Es dauert nicht lange und Estelle und er werden ein Paar. Nachdem Estelle schwanger wird, beginnt Jack seinen teuflischen Plan in die Tat umzusetzen. Da Estelle regelmäßig ihre Limo trinkt, schüttet er das Pulver, dass sie müde werden lässt, einfach in die Flaschen des Vorrats. Besuch ist nicht zu erwarten, da beide sehr zurückgezogen leben. Wenn er selbst zu Hause ist, steht er nachts auf und weckt Mia. Mit einer hohen Stimme suggeriert er dem Baby eine nervige Frau, während er Mia stramm in eine Decke wickelt, so dass sie sich kaum bewegen kann. Anschließend gibt er ihr ein harmloses Getränk von dem er aber weiß, dass es blähend wirkt. Schreit Mia nun gegen Morgen wegen Koliken und nimmt Estelles Stimme wahr bringt sie die hohe Stimme ihrer Mutter mit der Decke und der geringen Bewegungsfähigkeit in Verbindung.

Eines Tages rutscht Estelle die noch volle Limoflasche aus der Hand während sie sich ein Glas einschenken möchte. Bei Aufheben der Scherben schneidet sie sich in den Finger. Hektisch rennt sie ins Badezimmer und sucht nach einem Pflaster im Spiegelschrank während dicke Tropfen Blut ins Becken tropfen. Anschließend fühlt sie sich zu schlapp eine neue Flasche Fanta zu holen und trinkt nur ein Glas Wasser. Im Laufe der nächsten Stunden lichtet sich der Schleier über ihrem Verstand und plötzlich kommt ihr da ein Verdacht … Als Jack an diesem Abend nach Hause kommt, stellt sie ihn zur Rede. Es gibt einen heftigen Streit bei dem sie von Jack niedergeschlagen wird. Jack ruft entsetzt Max an und beschwört ihn, sofort zu handeln und ihn und Mia abzuholen. Unterdessen bettet Jack Estelle aufs Sofa und packt sämtliche Sachen von Mia zusammen. Als Estelle am nächsten Morgen erwacht ist Mia weg. Estelle ist noch stark benommen, kommt aber im Laufe des Tages immer mehr zu Verstand. Als sie erneut den Mut fasst bei der Polizei anzurufen, sieht sie durch Zufall die letzte gewählte Telefonnummer. Kurz entschlossen ruft sie dort an. Max meldet sich! Als er Estelles Stimme hört, legt er sofort auf, aber Estelle hat nun eine Spur. Über Internet findet sie die Adresse zur Nummer heraus und macht sich auf den Weg nach Devon. Dort kommt es zu einer hitzigen Auseinandersetzung mit Jack der Mia nicht wieder hergeben wollte. Max hört den Wortwechsel mit, holt seine Pistole und bedroht Estelle. Ein Warnschuss streift Estelle, die entsetzt die Flucht ergreift. Doch Jack folgt ihr im Auto von Max und drängt sie von der Straße ab, so dass sie in die Schlucht stürzt. Estelle wacht im Krankenhaus auf …

Kommentare:

  1. Deine Weiterführung der Geschichte gefällt mir auch :D Ich finde die Aufgabe total interessant!

    AntwortenLöschen
  2. Dein Fortsetzung gefällt mir auch :)

    LG Ingrid

    AntwortenLöschen