Samstag, 5. April 2014

Rückantwort auf Anais' Brief



Der Brief auf dem Foto hat folgenden Inhalt:

"Hamburg, 22.03.2014

Liebe Ingrid,  entschuldige, dass ich dich nicht zu meiner Knochenperformance in Amsterdam eingeladen habe. Ich musst dringend nach Klammroth aufbrechen. Du hast es bestimmt schon mitbekommen: Das Haus ist niedergebrannt und Theodora ist getötet worden.

Ich war sogar oben beim tunnel. Einfach weil ich wissen wollte, was dies nächtlichen anrufe zu bedeuten haben. Es war furchtbar. Und dieser penetrante Geruch von verbranntem Haar war überall.

Genug von mir: Wie geht es denn dir und deiner Hanna?

Vielleicht sehen wir uns ja bei meiner nächsten Performance.

Liebe Grüße
Anais"

------------------------------------------------------------------------------------------
Meine Rückantwort:

Liebe Anais,

vielen Dank für deinen Brief. Hanna und mir geht es gut. Von deiner Perfomance in Amsterdam habe ich im Internet gelesen. Ich denke, es hat deinem Buch die nötige Aufmerksam gebracht und es wird erfolgreich. Gerne wäre ich gekommen, es ist ja nicht so weit wie du weist, nur ungefähr zwei Fahrstunden entfernt. Leider wären sowohl Hanna wie auch ich an dem Tag verhindert gewesen.

Von den Ereignissen in Klammroth habe ich auch schon gehört und konnte es kaum glauben. Was hat deine Stiefmutter nur in dem Haus gemacht? Es ist immer schlimm, wenn ein Mensch auf diese Art stirbt, auch wenn du ihr nicht besonders nahe gestanden hast. Du bist bestimmt schon einige strenge Gerüche gewöhnt, aber wenn du schreibst, dass der Geruch sehr penetrant war, dann muss es wirklich schlimm gewesen sein.

Ich hoffe, du hast dich und Lily mit deinen Nachforschungen nicht in Schwierigkeiten gebracht. Schreib mir doch bitte zurück, was du herausgefunden hast. Hanna schickt liebe Grüße.

Alles Gute. Ich freue mich von dir zu hören.
Ingrid

--------------------------------------------------------------------------------------------------------


Liebe LeserInnen,

einige von euch werden sicher in den letzten Wochen auch Überraschungspost in Briefform von „Anais“ erhalten haben. Bei mir war es nun gestern am Spätnachmittag soweit. Es ist eine Werbeaktion der Agentur text & argumente zum Buch "Klammroth" von Isa Grimm (Bastei Lübbe Verlag). Weitere Informationen erhalten ihr auf der Webseite www.klammroth.com. Vielen Dank an die Agentur, die jeden Brief per Hand geschrieben und ein wenig individuell gestaltet hat!

Kommentare:

  1. Huhu,
    auch ich habe den Brief auch erhalten und freu mich total darüber! Bin auch gespannt auf das Buch ;)
    Liebe Grüße,
    Ebru

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja ne klasse Idee mit der Rückantwort :-)

    AntwortenLöschen