Mittwoch, 16. September 2015

[Bastei Lübbe Bloggeraktion] Ein Tag in Hamburg mit Petra Hülsmann

Hallo liebe Leser,

vor einigen Wochen hat mich eine ganz besondere Einladung des Bastei Lübbe Verlags erreicht: Der Verlag und Petra Hülsmann haben mich eingeladen, nach Hamburg zu fahren und dort einen Tag lang mit der Autorin durch die Stadt zu streifen und einige Schauplätze der Bücher „Hummeln im Herzen“ sowie „Wenn SchmetterlingeLoopings fliegen“ zu besuchen! Wochenlang habe ich mich auf diesen Tag gefreut, bis es letzten Samstag endlich so weit war.

Das sind Petras Bücher: "Hummeln im Herzen" ...
... und "Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen"!
 Am Freitagabend kam die liebe Marie von Wortmalerei zu mir, damit wir uns am nächsten Morgen gemeinsam auf den Weg machen konnten. Nachdem wir den ganzen Abend durchgequatscht hatten, ging es für uns zeitig ins Bett, denn wir mussten am Samstagmorgen schon um halb 7 aus dem Haus. Natürlich konnte ich vor Aufregung kaum schlafen. ;-) Was vielleicht eine Erklärung dafür ist, dass ich unsere Zugtickets am Morgen gleich mal zu Hause vergessen habe, nachdem ich kurz zuvor noch verkündet habe „Wäre echt doof wenn wir die vergessen.“ Im Reisezentrum am Düsseldorfer Hbf waren wir zum Glück gerade noch rechtzeitig an der Reihe, um uns die Tickets neu ausdrucken zu lassen.

Nach dem morgendlichen Chaos konnte der Tag endlich losgehen! Ganz pünktlich kamen wir um kurz vor 12 am Hamburger Hauptbahnhof an. Weil das Event erst um 14 Uhr startete, haben wir mit Lotta von Lottas Bücher und Joyce von Joyful Moments zuerst einen Abstecher in die Europa Passage gemacht. 

Erst mal shoppen!
Leider hatten wir nicht damit gerechnet, dass die Demonstrationen rund um den Hauptbahnhof so große Ausmaße annehmen. Der Bahnhof wurde zeitweise komplett gesperrt, weshalb wir Sabrina von den Bookwives am Hotel abholten und dann gleich zum „barca an der Alster“ weiterzogen. Hier wurde die Bloggerrunde dann durch Becky von Beckys World of Books komplettiert, bevor das Programm mit dem Eintreffen von Petra Hülsmann sowie Rebecca von Bastei Lübbe losgehen konnte!

Unser Treffpunkt, das "barca an der Alster"

Das Wetter spielte mit, und konnten wir es uns an der Alster gemütlich machen, ganz stilecht – na klar – Alster trinken und erste Fragen an Petra stellen. Diese verriet uns ein wenig über ihr neues Buch, das im nächsten Jahr erscheinen wird und erklärte, dass sie selbst am liebsten in ihrem eigenen Genre liest. 

Erstes Kennenlernen bei einem Alster

Danach ging es für uns auf zwei Tretbooten raus auf die Alster. Auf „Nixe“ und „Blitz“ - auf letzterem fahren auch Patrick und Karo in „Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen“ eine Runde - traten wir ordentlich in die Pedale und absolvierten das Sportprogramm des Tages. Nach einer Stärkung ging es für uns dann weiter zum nächsten Schauplatz.

Die Besatzung von "Blitz"...

... und von Nixe ...

... genießt den tollen Ausblick!















Mit der U-Bahn fuhren wir zu den Landungsbrücken, wo es aufgrund der Cruise Days ebenfalls sehr voll war. Bei großem Gedränge schafften wir es erst nach einigem Minuten Wartezeit auf die Bootsverbindung 62, die zum öffentlichen Nahverkehr gehört. Vom Boot aus hatten wir einen tollen Blick auf den Hafen und die Hafenkrane.

Andrang vor der Bootslinie 42

Blick auf die Hafenkrane
Am Elbstrand ging es für uns wieder auf festen Boden, und gemeinsam schlenderten wir eine Weile am Ufer entlang, bis wir uns für eine Pause in den Sand fallen ließen. Hier erzählte uns Petra, wie es überhaupt dazu kam, dass sie ein Buch veröffentlicht hat und wie sie bei der Planung einer neuen Geschichte vorgeht. Die komplette Buchidee ist nicht von Anfang an da, sondern zu ihrer anfänglichen Idee kommen immer mehr hinzu, bis daraus schließlich eine komplette Geschichte entsteht. Außerdem kommt es bei ihr auch vor, dass sie zum Kürzen des Buches Charaktere komplett aus der Handlung streicht.
Entspannen am Elbstrand
Weil für 19 Uhr ein Tisch für uns reserviert war, machten wir uns bald wieder auf den Weg zur nächsten Bushaltestation. Auf dem Weg kamen wir noch am Le Canard vorbei, wo Ben gemeinsam mit Lena in „Hummeln im Herzen“ eine Silberhochzeit besucht.

Blick auf das Le Canard
Mit dem Bus ging es dann für uns nach Ottensen, dem Stadtteil, in dem Lena wohnt. Im Bolero ließen wir den Tag bei mexikanischem Essen und sehr leckeren Cocktails ausklingen. Die Stimmung war den ganzen Tag über klasse, und wir alle hatten so viel zu erzählen, dass die Zeit im Nu verflog. Doch die letzte kurze Nacht machte sich langsam bemerkbar, und so ging es allmählich zurück zum Hotel „Europäischer Hof“. Dort hielt Petra eine mitternächtliche Signierstunde ab und signierte all unsere Bücher, die wir mitgebracht hatten.

Mitternächtliche Signierstunde
Auch der beste Tag geht irgendwann zu Ende, und so verabschiedeten wir uns von Petra, Joyce und Becky, während der Rest in die Betten des Hotels fiel. Bei einem gemeinsamen Frühstück ließen wir dann das Abenteuer Hamburg ausklingen, bevor uns der Zug in Richtung Heimat brachte.

Ein riesengroßes Dankeschön von mir an Petra Hülsmann für die Einblicke in „dein“ Hamburg. Es hat richtig viel Spaß gemacht, dich kennenzulernen und mehr über deine Arbeit als Autorin und dich als Person zu erfahren! Ein genauso großes Dankeschön außerdem an Rebecca vom Bastei Lübbe Verlag für deine Einladung und die Organisation. Toll, dass du den ganzen Tag dabei warst und gemeinsam mit uns Spaß hattest. Marie, Sabrina, Lotta, Becky und Joyce – ohne euch wäre der Tag nur halb so schön geworden. Bis zum nächsten Mal! :-)

The one and only Gruppenfoto! v.l.n.r.: Joyce, Rebecca, Lotta, Petra, Sabrina, Marie, Becky & ich

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen