Montag, 5. Oktober 2015

[Rezension Hanna] Black Blade. Das eisige Feuer der Magie - Jennifer Estep


Die Reihe

Black Blade

Band 1: Das eisige Feuer der Magie
Band 2: Das dunkle Herz der Magie (ET: ?)
Band 3: ? (OT: Bright blaze of magic; deutscher ET: ?)


Inhalt

Lila Merriweather lebt in Cloudburst Falls, einem Ort, der aufgrund seiner Bezeichnung als „magischster Ort Amerikas“ zahlreiche Touristen anzieht. Auch sie selbst verfügt über besondere Talente, mithilfe derer sie für Mo, den Inhaber der Pfandleihe Razzle Dazzle, Diebesaufträge erfüllt. Aus den Angelegenheiten der „Familien“, die als Mafia über die Stadt herrschen und sich gegenseitig an den Kragen wollen, hält sie sich hingegen heraus. Bis eines Tages ein faszinierender Fremder das Razzle Dazzle betritt, dicht gefolgt von Männern, die ihn töten wollen. Aus einem Impuls heraus rettet Lila ihn, nicht ahnend, dass sie sich mit ihrer Tat mitten hinein in das Netz aus Geheimnissen und Intrigen der Familien katapultiert hat. Doch hier warten auch neue Freunde und ein Chaos der Gefühle auf sie. Wird sie sich in dieser für sie neuen Welt behaupten können?

Meinung
Die Protagonistin Lila lernt man auf einem ihrer Diebeszüge kennen. Mit dem erbeuteten Schmuckstück im Gepäck entkommt sie nach einer Verfolgungsjagd gleich mehreren Wachen – für sie reine Routine. Danach nimmt sich Lila die Zeit, dem Leser ihre Welt näher zu bringen. In kurzer Zeit erfuhr ich, was es mit Magiern, Monstern und Tölpeln sowie verschiedenen Talenten auf sich hat und fand in die Geschichte hinein.

Lila ist mir schnell sympathisch geworden. Sie folgt ihren Impulsen, nimmt kein Blatt vor den Mund und ist immer für einen bissigen oder sarkastischen Kommentar gut. Doch sie hat auch eine verletzliche Seite, denn noch immer trauert sie um ihre Mutter und Mo ist seither ihr einziger Freund. Nach einigen Seiten lernte ich zudem, dass das Abhängen der Wachen im ersten Kapitel für sie nur eine kleine Aufwärmübung war. Beim Angriff im Razzle Dazzle zeigt Lila zum ersten Mal, welche Power und magischen Talente wirklich in ihr stecken. In der Konsequenz tritt sie einen Job als Leibwächterin an, was meine Neugier weckte, wie sie sich in ihrer neuen Rolle schlagen wird.

Im weiteren Verlauf des Buches dreht sich alles um Lilas neuen Job. Zum einen lernt sie durch ihn zahlreiche Mitglieder der Familien kennen. Während sie sich mit einigen bald anfreundet, treten ihr andere offen feindselig gegenüber. Gleichzeitig findet sie sich in einer Zwickmühle wieder, denn der Junge, für den sie Gefühle entwickelt, hat etwas Unverzeihliches getan. Wie also soll sie mit ihm umgehen? Zum anderen muss Lila in ihrem neuen Job bald aktiv werden. Immer wieder muss sie ihr kämpferisches Talent unter Beweis stellen. Die Autorin schildert Kämpfe, ohne bei Verletzungen allzu sehr ins Detail zu gehen, doch so einige Personen überleben diese Begegnungen nicht.

Das Tempo der Geschichte ist zügig, sodass ich förmlich durch die Seiten geflogen bin. Mir hat es großen Spaß gemacht, Lila zu begleiten und ihre Welt kennenzulernen. Wem kann sie vertrauen und wem nicht? Wird sie diejenigen, die ihr etwas bedeuten, beschützen können? Und was will sie selber eigentlich? Neben Action und Gefühl kommt auch die Magie nicht zu kurz. Ich durfte immer mehr Talente kennenlernen und ihren Einsatz erleben, was mich fasziniert hat. Der Autorin ist es gelungen, ihre magischen Ideen nahtlos mit der uns bekannten Welt zu verknüpfen und mich mit Setting und Protagonistin bis zum Schluss begeistern zu können.

Fazit
„Black Blade. Das eisige Feuer der Magie“ ist ein absolut gelungener Reihenauftakt. Den Leser erwartet viel Action und der Einsatz von unterschiedlichsten magischen Talenten. Die Protagonistin Lila muss sich gleichzeitig in einer für sie neuen Welt zurechtfinden, die sich als wahres Minenfeld entpuppt. Kann Lila zeigen, was in ihr steckt? Das solltet ihr unbedingt herausfinden, also begebt euch zwischen die Seiten von „Black Blade“ und nach Cloudburst Falls!

Buchinfos

Titel: Black Blade. Das eisige Feuer der Magie
Autor: Jennifer Estep
Übersetzerin: Vanessa Lamatsch
Klappenbroschur: 368 Seiten
Preis: 14,99 Euro
Erscheinungsdatum: 5. Oktober 2015
Verlag: ivi
Handlungszeit: Gegenwart
Handlungsort: Cloudburst Falls, fiktiver Ort in den USA
Link zur Buchseite des Verlags 
Bildquelle Cover: http://www.piper.de/uploads/import/produkte/produkt-11520.jpg

 Jennifer Estep kommt zur Buchmesse!

Kommentare:

  1. Mit Hennifer Estep kann man wirklich nicht viel falsch machen. Ihre Bücher haben immer den absoluten Fun-Factor!
    Tolle Rezension, die Lust auf das Buch macht :)

    Alles Liebe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,

      danke. :-) Mir hat das Buch definitiv Lust darauf gemacht, mehr von der Autorin zu lesen!

      Liebe Grüße, Hanna

      Löschen