Sonntag, 1. Januar 2017

[Rückblick Hanna] Meine Top 5 aus 2016

 
Hallo liebe Leser,

heute möchte ich Euch meine Lesehighlights 2016 vorstellen. Es ist wieder mal eine bunte Genremischung, denn ich lese noch immer am liebsten abwechslungsreich.

Hier kommen also meine Highlights - in alphabetischer Reihenfolge, da die Auwahl der Top 5 schon schwer genug war. :-)


"anonym" von Ursula Poznanski und Arno Strobel ist für mich der beste Thriller des Jahres. Die beiden Autoren haben es geschafft, mich durchweg ans Buch zu fesseln. Das Szenario, online über das nächste Opfer des Täters abzustimmen, war gut durchdacht und konnte mich mit seiner Plausibilität erschrecken.
Hier findet ihr meine komplette Buchrezension.


"Der Horizont in deinen Augen" ist der Abschluss der Ostsee-Trilogie von Patricia Koelle und ist stellvertretend für die ganze Reihe gelistet. Ich habe alle drei Bücher in diesem Jahr gelesen und sie haben mich allesamt begeistern können. Drei miteinander verbundene Familiengeschichten und so manche Geheimnisse, die gelüftet werden wollen - diese Bücher sind ideal zum Wegträumen ans Meer.
Hier findet ihr meine komplette Buchrezension.


"Die Geschichte der Baltimores" von Joël Dicker war ein literarisches Highlight. Es ist die Fortsetzung von "Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert", kann aber völlig unabhängig davon gelesen werden. Der Protagonist, ein Autor, begibt sich auf eine Reise in seine Erinnerungen. Insgesamt ist es eher eine Tragödie, doch es gibt auch schöne und unterhaltsame Momente. Eine vielschichtige Erzählung, welche in mir die unterschiedlichsten Gefühle auslöste.
Hier findet ihr meine komplette Buchrezension.

"Glück ist, wenn man trotzdem liebt" von Petra Hülsmann ist meine liebste Liebesgeschichte des Jahres. Ich mochte die Protagonistin und die kulinarische Seite des Buches sehr. Ein Buch voller Witz und Charme, bei dem man wunderbar abschalten und sich in die Geschichte fallen lassen kann.
Hier findet ihr meine komplette Buchrezension.

"Wie Schnee so weiß" von Marissa Meyer war das Buch, das ich im letzten Jahr am sehnlichsten erwartet habe und ich wurde nicht enttäuscht. Der Abschluss der Luna-Chroniken war ein fantastisches Highlight, in dem gleich vier Märchenfiguren um ihr Happy End und gegen die böse Königin kämpfen. Für mich der perfekte Abschluss einer grandiosen Märchen-Dystopie.
Hier findet ihr meine komplette Buchrezension.

Das waren meine persönliches Lesehighlights aus 2016. Kennt ihr schon eins der Bücher oder möchtet es noch lesen? Und was waren eure Highlights im Jahr 2016?

Liebe Grüße
Eure Hanna 

Kommentare:

  1. Hallöchen Hanna :)

    Ich wünsche dir und deiner Familie ein tolles Jahr 2017!

    Eine sehr schöne Top5! Auf die Reihe von Marissa Meyer und "Die Geschichte der Baltimores" freue ich mich schon riesig. Von Joel Dicker fand ich schon "Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert" so toll ♥

    Meine Highlights kommen erst nächsten Sonntag :) Aber vielleicht hast du Lust bei meinem Monatsrückblick Dezember oder meinen Filmhighlights 2016 vorbei zu schauen?

    Liebe Grüße,
    Corina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Hanna :)

    da hast du ja eine tolle Mischung! Mit der Reihe von Melissa Meyer möchte ich dieses Jahr auch endlich anfangen.. Die ersten beiden Teile liegen schon seit fast einem Jahr auf meinem SuB...
    Das Buch von Petra Hülsmann habe ich dieses Jahr als Hörbuch gehört und fand es auch wirklich nicht schlecht :)
    Ansonsten habe ich noch Anonym gelesen! Die beiden schreiben echt tolle Bücher zusammen! Unter meine Jahreshighlights hat es das Buch leider trotzdem nicht geschafft..

    Liebe Grüße und ein frohes neues Jahr
    Meiky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Meiky,

      auch Dir ein frohes neues Jahr! Die ganze Reihe von Marissa Meyer fand ich so klasse, ich kann sie Dir nur ans Herz legen. "Wie Monde so silbern" ist ja auch gar nicht so dick und schnell gelesen - quasi die Einstiegsdroge, denn danach willst Du bestimmt weiterlesen. :)

      Liebe Grüße!
      Hanna

      Löschen
  3. "Anonym" fand ich auch toll und drücke die Daumen, dass die beiden Autoren noch eine Menge weiterer gemeinsamer Fälle für die beiden Ermittler haben!

    LG Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gabi,
      ich hoffe auch sehr auf einen weiteren Fall für die Ermittler. Im Herbst durften Ingrid und ich die Autoren interviewen, da gab es leider noch keine Neuigkeiten.

      Liebe Grüße, Hanna

      Löschen
  4. Liebe Hanna

    Die Bücher von Melissa sind eine richtige Augenweide. Ich habe die Reihe noch ungelesen auf dem Reader. Ich hätte sie mir doch als Print kaufen sollen.

    Liebe Grüße, Gisela

    AntwortenLöschen