Samstag, 14. Mai 2016

[Rezension Hanna] Black Blade. Das dunkle Herz der Magie - Jennifer Estep


Black Blade. Das dunkle Herz der Magie
Autorin: Jennifer Estep
Übersetzerin: Vanessa Lamatsch
Broschiert: 384 Seiten
Verlag: ivi
Erschienen am 2. Mai 2016

Die Reihe

Black Blade

Band 1: Das eisige Feuer der Magie (Rezension)
Band 2: Das dunkle Herz der Magie
Band 3: Die helle Flamme der Magie (ET: 4. Oktober 2016)

Inhalt
Lila Merriweather hat sich in ihr neues Leben als Leibwächterin von Devon, dem Wächter der mächtigen Sinclair-Familie eingelebt. Als das jährliche Turnier der Klingen ansteht, wird sie vom Familienoberhaupt der Sinclairs als Teilnehmerin ausgewählt. Lila ist nicht allzu begeistert über ihre Nominierung. Sie will vermeiden, dass Victor Draconi, der Mörder ihrer Mutter und Erzfeind der Sinclairs, auf sie aufmerksam wird. Doch Deah Draconi und Katia Volkov scheinen den Sieg unter sich ausmachen zu wollen, was ihren Ehrgeiz weckt. Zur selben Zeit scheint jemand in der Gegend Baumtrolle zu ermorden – wer steckt dahinter, und warum? Doch nicht nur Baumtrolle, sondern auch die Teilnehmer des Turniers scheinen bald nicht mehr sicher zu sein…

Meinung
Der erste Teil der Black Blade-Trilogie hat mich mit seiner gelungenen Mischung aus Magie, Action und Emotion begeistern können. Deshalb habe ich mich sehr auf den zweiten Teil gefreut und war neugierig, welche neuen Abenteuer hier wohl auf Lila warten. Die Geschichte startet gleich locker und witzig, denn Lila soll einen Baumtroll davon überzeugen, keine Kakipflaumen mehr auf Touristen zu werfen. Während dieses Auftrags wird sie natürlich selber von Kopf bis Fuß in Pflaumensaft getränkt. Doch auch Ärger ist nicht weit entfernt. Bald treffen Lila, Devon und Felix auf die Draconis und finden außerdem einen toten Baumtroll. Welche Pläne schmieden die Draconis? Wer hat den Troll ermordet? Und wer wird das Turnier gewinnen, über das alle reden? Diese Fragen machten mir Lust aufs Weiterlesen.

Das Tempo des Buches ist wieder zügig und bald findet sich Lila selbst als Turnierteilnehmerin auf dem Platz wieder. Die Ereignisse rund um das Turnier stehen im Mittelpunkt dieses Bandes. Dadurch wurde die Geschichte rund um die echten Konflikte zwischen den Familien etwas in den Hintergrund gedrängt. Trotzdem konnte mich das Turnier gut unterhalten, denn auch hier gibt es spannende Entwicklungen, die gar nicht so harmlos und spielerisch sind wie vermutet. Auch in Bezug auf die Pläne der Draconi gibt zumindest eine Handvoll neuer Erkenntnisse, die schon früh Lust auf den dritten Band machten. Die Geschichte rund um den toten Baumtroll und weitere ähnliche Morde sorgte dafür, dass die Spannung zunehmend anstieg. Parallel zum Turnier nimmt dieser Handlungsstrang immer mehr Platz ein. Zudem scheint irgendjemand es auch auf Lila abgesehen zu haben. Für mich waren Hinweise leider zu offensichtlich platziert, sodass ich schon bald richtig erraten hatte, was dahinter steckt.

Bei all der Action und dem Einsatz magischer Fähigkeiten bleibt erneut auch genügend Platz für einige emotionale Momente. Hier fand ich es schön, dass immer wieder thematisiert wurde, was da eigentlich zwischen Lila und Devon vor sich geht. Außerdem gab es eine überraschende Offenbarung in Bezug auf Lilas Familie, die mir richtig gut gefallen hat und noch einiges an Potenzial für den letzten Band der Reihe bietet. Auf den letzten Seiten wurde es trotz meiner Vorahnungen noch mal besonders spannend und ich konnte mitfiebern. Jetzt freue ich mich riesig auf das Trilogie-Finale, „Die helle Flamme der Magie“, das schon im Oktober erscheint.

Fazit
In „Black Blade. Das dunkle Herz der Magie“ steht das Turnier der Klingen im Mittelpunkt der Geschichte. Wie wird sich Lila im Kampf gegen Vertreter aller Familien schlagen? Ein herumziehender Monstermörder sorgt für zusätzliche Spannung, und auch in Bezug auf die gefährlichen Pläne der Draconi gibt es zumindest einige neue Informationen, die auf den finalen Teil vorbereiten. Wenn euch der Mix aus Magie, Action und Emotion des ersten Bandes gefallen hat, dann solltet ihr euch diesen zweiten Teil nicht entgehen lassen!

Kommentare:

  1. Huhu Hanna!
    Nach deiner Rezi freue ich mich nun umso mehr auf's weiterlesen! Gut, dass ich es schon dahabe:-)
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra,
      ich wünsche dir ganz viel Spaß mit diesem tollen Buch! :)
      Liebe Grüße, Hanna

      Löschen